Huffpost Germany

Kim Kardashian muss Kanye West füttern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kanye West ist noch immer im Krankenhaus

Nachdem Kanye West (39, "Famous") seine Tour wegen psychischer Probleme absagen musste, hielten viele seine Krankheit für einen Scherz. Sogar von Versicherungsbetrug war die Rede. Doch dem Rapper scheint es tatsächlich sehr schlecht zu gehen. Wie das US-Magazin "People" erfahren haben will, ist die Lage sehr ernst: "Er ist total paranoid im Krankenhaus und zu seiner eigenen Sicherheit unter ständiger Beobachtung", berichtete ein Insider dem Blatt.

Kim Kardashian muss ihn füttern

Welche Promis noch unter psychischen Problemen leiden, erfahren Sie hier

Offenbar leidet der Musiker an Verfolgungswahn. Die einzige Person, der er vertraut, ist offenbar Ehefrau Kim Kardashian. Die 36-Jährige sei die ganze Zeit bei ihm im Krankenhaus und weiche ihm nicht von der Seite. Die britische Zeitung "Mirror" berichtet sogar, dass das It-Girl ihren Ehemann selbst pflegt und teilweise sogar füttern muss.

West wurde vor knapp einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er bei einem Auftritt zusammengebrochen war. Seine Entlassung war eigentlich für Montag geplant. Weil sich sein Zustand nicht gebessert hat, bleibt der Rapper vorerst in der Klinik. Schon länger soll der Musiker unter Angstzuständen gelitten haben. Besonders schlimm wurde es Medienberichten zufolge nach dem Überfall auf seine Frau in Paris Anfang Oktober.