Huffpost Germany

Behörden verbieten die Beach-Party von Michael Wendler

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Michael Wendler bei einem Konzert in Oberhausen

Große Verwirrung um eine abgesagte Beach-Party von Michael Wendler (44, "Echolot"). Eigentlich sollte im Dezember eine Feier auf dem Gestüt des Schlagersängers steigen, doch "die Behörde vom Kreis Wesel" habe die Veranstaltung untersagt, schreibt der Wendler bei Facebook. Er habe "bis zum Schluss gekämpft und gehofft", aber das "Gestüt sei nun hinreichend bekannt und bedarf keiner weiteren Werbeveranstaltung", sei die angebliche Begründung. Noch für dieses Jahr wolle er ein Ersatzkonzert auf die Beine stellen.

Antrag zurückgezogen

Musikvideos zu "Die Maske fällt" und zu weiteren Liedern von Michael Wendler finden Sie bei Clipfish

Die Kreisverwaltung sehe die Angelegenheit allerdings komplett anders, wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtet. Demnach liege das Anwesen in einem Landschaftsschutzgebiet, weswegen große Veranstaltungen nicht gerne gesehen seien. Man sei Wendler ohnehin entgegengekommen und habe ihm zwei jährliche Veranstaltungen zugestanden. 2016 sei dieses Kontingent ausgeschöpft. Im vergangenen Februar seien die Anträge für drei Veranstaltungen eingegangen, der dritte Antrag sei allerdings im April zurückgezogen worden. Man stelle sich daher die Frage, warum offenbar weiter Karten für die Beach-Party verkauft worden seien.