Huffpost Germany

Warum Ältere die junge Generation so oft unterschätzen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wenn man Experten glaubt, ist es um die Jugend schlecht bestellt: Junge Menschen hängen den ganzen Tag am Handy, können sich kaum konzentrieren - und interessieren sich nicht mehr für Politik. Stattdessen sind sie stets auf der Suche nach dem nächsten, noch perfekteren Selfie.

Wir glauben: Das meiste davon ist völliger Unsinn. Junge Menschen sind sehr wohl politisch. Nur haben sie vielleicht andere Fragen an Merkel & Co. Junge Menschen sind extrem ehrgeizig. Nur haben sie mitunter ganz andere Ziele als ihre Eltern. Und junge Menschen wollen auch etwas bewegen - nur eben andere Dinge.

All das werden wir Mittwoch intensiver diskutieren - wenn die Jugend-Stars Lochis für einen Tag die Chefredaktion der HuffPost übernehmen.

Und dabei sollt auch ihr zu Wort kommen: Wir würden gern von euch wissen: Inwiefern sind junge Menschen besser als ihr Ruf?

Was können Ältere von den Jüngeren heute lernen?

Schickt uns eure Beiträge, Kommentare und Gedanken als Blog an blog@huffingtonpost.de

Oder noch besser: Nehmt eure Kommentare einfach hier als Video auf:


Wir werden Mittwoch einen großen Aufmacher aus all diesen Stimmen machen.

Wir freuen uns.


Eure HuffPost-Redaktion und die Chefredakteure Lochis


Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png