Huffpost Germany

Vor 51 Jahren sagten die Ärzte, ihre Schwester sei tot - jetzt hat sie einen schlimmen Verdacht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kurz nach der Geburt starb Kerstin Heinzes Drillingsschwester Anke. Das zumindest sagten damals die Ärzte. Da es auch eine offizielle Sterbe-Urkunde gab, stellte Kerstin Heinze den Tod ihrer Schwester nie in Frage - bis vor ein paar Jahren, als Bekannte immer wieder behaupteten, sie in der Stadt gesehen zu haben.

Kerstin Heinze beschlich ein grausamer Verdacht. Mehr erfahrt ihr im Video oben.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

(lk)