Huffpost Germany

Das sagt Daniela Katzenberger zur Kritik ihres Schwiegervaters Costa Cordalis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis sind im Weihnachtsfieber

Es gibt wieder Nachschub aus dem Hause Katzenberger-Cordalis: Am Montag fällt der Startschuss für "Daniela Katzenberger - mit Lucas im Weihnachtsfieber" um 20:15 Uhr bei RTL II. Höhepunkt der neuen Folgen ihrer Doku-Soap wird das große Weihnachtsfest sein, dass am 24. Dezember vor laufender Kamera gefeiert wird. Natürlich darf da auch Schwiegervater Costa Cordalis nicht fehlen, obwohl der Schlagerstar vor Kurzem mit seiner Kritik an Daniela Katzenberger für mächtig Wirbel gesorgt hatte. Wie das Verhältnis der beiden heute ist und wie das perfekte Weihnachtsfest für die TV-Blondine aussieht, verrät die Katze im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Nach der Geburt Ihrer Tochter Sophia und der Traumhochzeit im Sommer feiern Sie nun auch Heiligabend vor der Kamera. Es gibt scheinbar nichts, das Sie nicht mit Ihren Fans teilen wollen?

Sehen Sie auf Clipfish noch einmal die Highlights von Daniela Katzenbergers Traumhochzeit

Daniela Katzenberger: Wir genießen es einfach, die schönsten Momente unseres Lebens mit unseren Fans zu teilen. Und wir freuen uns total darauf, Weihnachten mit unseren Familien im Schnee zu feiern. Die paar Kamerateams stören da doch gar nicht. Natürlich haben Lucas und ich als Ehepaar und kleine Familie auch viele private Momente, die wir sehr schätzen und unter uns genießen.

Was erwartet die Zuschauer in den neuen Folgen Ihrer Soap?

Katzenberger: Diese Staffel ist für uns wieder sehr besonders, denn wir haben den Papst getroffen. Das war wirklich sehr beeindruckend, die Stimmung ist wie bei einem Pop-Konzert. Außerdem laden wir unsere Zuschauer ein, mit uns Weihnachten zu feiern. Sie erleben unser Familienleben, den Vorweihnachtstrubel und natürlich das Live-Weihnachtsevent an Heiligabend. Wir freuen uns auf ein pfälzisch-griechisches Weihnachten.

Wie sieht für Sie das perfekte Weihnachtsfest aus?

Katzenberger: Das diesjährige Weihnachtsfest soll etwas ganz Besonderes werden. Wir möchten ein unvergessliches Weihnachtsfest, denn es ist auch Sophias erstes Weihnachten, das sie bewusst erlebt. Die ganze Familie ist da und es gibt Musik, gute Laune und viel leckeres Essen.

Gibt es bestimmt Traditionen, die sie jedes Jahr beibehalten?

Katzenberger: Weihnachten bei uns war schon immer ein richtiges Festessen. Wir schlagen uns mit deftigen Pfälzer Köstlichkeiten und Süßigkeiten den Bauch voll. Es gibt traditionell immer einen Truthahn gefüllt mit Klößen und dazu ganz viel Rotkraut. Als Nachspeise gibt es meistens Käsekuchen.

Beim Weihnachtsfest werden sowohl Ihre Familie als auch der Cordalis-Clan dabei sein. Gab es von irgendeinem Familienmitglied Bedenken, live vor der Kamera zu feiern?

Katzenberger: Unsere Familien wissen mittlerweile, dass wir immer für eine Überraschung gut sind. Für Lucas' Familie ist es ja ganz normal, dass sie in der Öffentlichkeit stehen und auch meine Familie weiß inzwischen damit umzugehen. Und ich glaube, die Menschen, die Weihnachten alleine zu Hause sind, freuen sich vielleicht, mit uns zu feiern.

Ihr Schwiegervater hatte vor Kurzem kritisiert, dass Sie Ihr Privatleben zu sehr nach außen tragen. Wie ist Ihr Verhältnis heute?

Katzenberger: Ich liebe und respektiere meinen Schwiegervater sehr. Und jeder hat selbstverständlich eigene Ansichten. Aber natürlich hat sich durch Facebook und andere soziale Medien unsere Welt verändert. Man kann heute nicht mehr komplett anonym leben und ich möchte meine Tochter auch nicht verstecken müssen.

Hatten Sie nicht für Dezember Ihre Flitterwochen geplant?

Katzenberger: Bislang war noch keine Zeit für richtige Flitterwochen. Aber wir haben ein erstes romantisches Flitterwochenende in Rom verbracht. Das war wunderschön. Und jetzt freuen wir uns erst einmal auf unsere Weihnachtsfeier in den Bergen.

Arbeiten Sie schon an einem Geschwisterchen für Sophia?

Katzenberger: Da muss sich Sophia noch ein Weilchen gedulden. Wenn es nach mir geht - Lucas ist da ungeduldiger. Und Opa Costa erwartet sehnsüchtig einen Enkel, er hat ja nur Enkelinnen.

Gibt es schon Silvesterpläne, wie werden Sie den Jahreswechsel verbringen?

Katzenberger: Für Silvester haben wir noch keine konkreten Pläne. Nach so einem rauschenden Fest wahrscheinlich ganz gemütlich.

Wie sieht Ihre persönliche Bilanz für das Jahr 2016 aus?

Katzenberger: Das Jahr gehört zu den wichtigsten meines Lebens! Ich habe geheiratet und bin 30 geworden, tolle Projekte wie "Dance, Dance, Dance", ein neues Buch und mein wunderschöner Kalender im Hollywoodstil! Und ich bin mit meiner App "Love and Style" unter die Unternehmer gegangen und habe mit Hilfe meiner Fans einen grandiosen Start hingelegt.

Was wünschen Sie sich für 2017?

Katzenberger: An erster Stelle wünsche ich mir noch viele tolle Momente mit meiner Familie. Aber ich hoffe auch, dass es auf der Welt wieder harmonischer zugeht.