Huffpost Germany

So wird das eigene Auto zu K.I.T.T.

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Dashbot erinnert auch äußerlich an K.I.T.T. leuchtenden Scanner

Für umgerechnet etwas weniger als 50 Euro können "Knight Rider"-Fans ihr eigenes Auto zu einer abgespeckten Version von K.I.T.T. machen - mit dem Kickstarter-Projekt Dashbot. Das KI-gesteuerte Gerät soll es beispielsweise ermöglichen, die eigene Musik per Sprachsteuerung abzuspielen oder auch Nachrichten vorzulesen ohne ein Smartphone bedienen zu müssen. Verbunden wird die kleine Box via Bluetooth.

Bedient werden können unter anderem Services wie Spotify, Apple Music oder Soundcloud. Außerdem enthält Dashbot die Unterstützung für Amazons beliebten Sprachdienst Alexa. Erfolgreich ist das Kickstarter-Projekt bereits. Mit noch knapp drei Wochen Laufzeit konnten die US-Entwickler bereits über 182.000 Dollar sammeln - von geforderten 100.000 Dollar. Ausgeliefert werden sollen die Geräte voraussichtlich ab Juli 2017. Ganz so cool wie David Hasselhoffs (64, "Baywatch") K.I.T.T. wird das eigene Auto also dadurch nicht, aber dafür kostet der Dashbot auch einen Bruchteil des Wunderautos aus der Serie.

Sie wollen schon einmal testen wie gut Amazons Alexa ist? Hier können Sie Amazon Echo bestellen