Huffpost Germany

Angst vor Vogelgrippe: In Sachsen könnten freilaufende Katzen eingeschläfert werden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KATZE
Angst vor Vogelgrippe: In diesem Bundesland könnten freilaufende Katzen eingeschläfert werden | dpa
Drucken

Katzenbesitzer müssen wegen der Vogelgrippe derzeit in einigen Regionen offenbar um ihre Haustiere fürchten.

"Schläfert Dresden jetzt alle freilaufenden Katzen ein?", fragt das sächsische Nachrichten-Portal "Tag24" am Samstag auf seiner Webseite.

Vielerorts dürfen Haustiere nicht mehr frei umherlaufen

Hintergrund der Sorge: Katzen und Hunde dürfen wegen der Vogelgrippe in einigen Gebieten Deutschlands nicht mehr frei herumlaufen.

Es gibt zwar keinen Nachweis, dass sie an den H5N8-Viren erkranken. Sie können jedoch die Erreger verbreiten, wenn Kot infizierter Vögel an Pfoten und Fell haftet oder sie sich an toten Vögeln zu schaffen machen.

In einigen Gegenden dürfen die Haustiere daher nicht mehr unangeleint im Freien umherlaufen - so wie in Dresden: Dort sind seit dieser Woche mehrere Ortsteile wegen der Vogelgrippe zu Sperrgebieten erklärt worden. Für die Herrchen heißt das: Leinenzwang für ihre Tiere im Dresdner Stadtgebiet.

Klar ist: Haustierbesitzer müssen derzeit vorsichtig sein

Sollten Tiere in Sachsen nicht durch ein Halsband zugeordnet werden können, berichtet das Blatt weiter, dann könnten sie sogar von Amts wegen eingeschläfert werden. So würden es die Notfallregeln bei Vogelgrippe in Sachsen vorsehen, heißt es im Bericht.

Ob es im Ernstfall aber wirklich so weit kommen sollte - fraglich. Klar ist aber: Derzeit müssen Hunde- und Katzenhalter besonders vorsichtig sein.

"Wer einen Hund oder eine Katze hält, hat sicherzustellen, dass diese im Sperrbezirk oder im Beobachtungsgebiet nicht frei umherlaufen", heißt es in der deutschen Geflügelpest-Verordnung.

Auch auf HuffPost:

Restaurantbesitzer gibt perfekte Antwort auf schlechte Kunden-Kritik

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(sk)