Huffpost Germany

Fake-News: CNN sendete angeblich eine halbe Stunde lang Hardcore-Pornos - und alle glaubten es

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CNN
Atlanta, Georgia, United States, North America | Oliver Strewe via Getty Images
Drucken

Am gestrigen Donnerstag gegen 23 Uhr Ortszeit freuten sich die CNN-Zuschauer in der amerikanischen Stadt Boston auf eine neue Episode der Sendung "Anthony Bourdain – Kulinarische Abenteuer", eine harmlose Reise- und Kochshow des Bestseller-Autors Athony Bourdain.

Laut einem Twitter- Nutzer erschien zu Beginn der Sendung auf dem Bildschirm jedoch niemand, der einen Kochlöffel schwang, sondern stattdessen - huch! - eine Frau, die ihr entblößtes Hinterteil in die Kamera streckte - und dann noch etwas mehr.

Porno-Meldung stellte sich als Fake heraus

Die Meldung, der Sender habe statt der Koch-Show versehentlich einen Hardcore-Porno ausgestrahlt, wurde von zahlreichen Medien aufgegriffen, darunter auch von der Huffington Post, stellte sich aber als falsch heraus.

CNN und der Kabelanbieter dementierten die Vorwürfe und versicherten, dass die Kochshow ganz normal ausgestrahlt worden sei. Sie gaben an, dass sich außer dem einzelnen Twitter-Nutzer niemand im Raum Boston über das Programm beschwert habe.

Auf Englisch heißt die betroffene Kochshow übrigens "Anthony Bourdain: Parts Unknown", wörtlich übersetzt hieße das auf Deutsch in etwa "Anthony Bourdain: Unentdeckte Bereiche". Wie passend, muss sich der Twitter-Nutzer gedacht haben und hatte die Porno-Nachricht einfach mal in die Welt gesetzt.

KORREKTUR: Dieser Artikel wurde am Samstag um 10.10 Uhr geändert und an die veränderte Nachrichtenlage angepasst.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Rüpel-Radfahrer überfährt Kleinkind und schleift es mit – jetzt sucht die Mutter nach dem Täter

(lk/sk)