Huffpost Germany

Bushido kann Kritik an Donald Trump nicht nachvollziehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bushido ist ein Mann klarer Worte

Der deutsche Rapper Bushido (38, "CCN") mag vielleicht nicht unbedingt ein Fan von Donald Trump sein, aber die allgegenwärtige Kritik an seiner Person kann er nicht nachvollziehen. In einem Interview mit dem Berliner Radiosender 98.8 Kiss FM verglich er sich sogar mit dem designierten US-Präsidenten. "Ich denke so, Donald Trump ist ein bisschen so der amerikanische Bushido."

Und weiter: "Er ist so wie er ist, und er ist jetzt Präsident. Punkt. Er wurde in einer Demokratie gewählt. Punkt." Deshalb gab Bushido zu bedenken: "Solange wir offiziell in einer Demokratie leben, muss auch alles akzeptiert werden, was in einer Demokratie passiert." Für rassistisch halte er Trump nicht. Er habe seine Meinung, die "politisch korrekte Typen nicht so okay" fänden. Trump sei bei vielen Themen wie Abschiebung oder Mauerbau schon wieder zurückgerudert. "Das wurde alles sehr heiß gekocht", so Bushido.

Sehen Sie bei Clipfish das Musikvideo zu "Regen" von Saad feat. Bushido