Huffpost Germany

Deutscher Philosoph glaubt: Trump wird in den nächsten zwei Jahren erschossen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SLOTERDIJK
Deutscher Philosoph glaubt: Trump wird in den nächsten zwei Jahren erschossen | ullstein bild via Getty Images
Drucken

Der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk glaubt nicht, dass Donald Trump die ersten zwei Jahre seiner Amtszeit überleben wird. "Seien wir realistisch“, so Sloterdijk in der aktuellen Ausgabe der "Zeit“: "Die Chance von Donald Trump, die ersten zwei Jahre seiner Amtszeit zu überleben, liegt vermutlich bei kaum mehr als 10 Prozent.“

Der Grund: Sloterdijk glaubt, dass Trump erschossen wird. Der "Zeit“ sagte er: „In einem Land mit einer so ausgeprägten Tradition des Schießens auf Präsidenten wäre ein mehr als zweijähriges Durchhalten eine Anomalie.“

Die wirkliche Frage, so der Philosoph Peter Sloterdijk, sei derzeit nicht, wie man den "widerstehlichen Aufstieg‘ eines politischen Irrlichts verhindert“, sondern, was man ab jetzt tun sollte, um die Zeit danach zu gestalten.

Trump sei, so Sloterdijk, ein "unbekannter Agent“, der von außen ins politische Spiel eintritt. "Wir wollen ihn respektvoll den ‚Idioten’ nennen – respektvoll, weil im spätmittelalterlichen Latein idiota einfachhin den Laien bezeichnete, der Meinungen über Gott und die Welt hatte, ohne Theologie studiert zu haben.“

Und weiter: "Beobachtet man, wie Trump seine Mannschaft aufstellt, muss man den bösen Geist der Analogie nicht weiter bemühen. Selbstzerstörungen folgen einer eigenen Logik – man weiß nur nicht, ob sie binnen weniger Jahre erfolgen oder ob sie zu ihrer Abwicklung ein halbes Jahrhundert brauchen. Wie lange es auch dauert, man muss proamerikanisch bleiben.“