Huffpost Germany

Der Fund dieses gigantischen Himmelskörpers könnte den Ursprung der Menschheit erklären

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

(Eine Zusammenfassung des Textes seht ihr im Video oben.)

Wissenschaftler haben das bisher größte Objekt des Universums entdeckt. Es lag gut versteckt hinter unserer Milchstraße. Die Astronomen nennen es den "Vela Superhaufen".

"Superhaufen" bestehen aus mehreren Galaxienhaufen und gelten als die massigsten Strukturen im Universum. "Vela" heißt er deshalb, weil dieses Wort auf Lateinisch "Schiff" bedeutet und das Objekt im Sternbild des Schiffs entdeckt wurde.

"Ich konnte es gar nicht glauben, dass solch eine riesige Struktur so prominent vor uns auftauchen würde", beschreibt die Wissenschaftlerin Renée Kraan-Korteweg von der Universität Kapstadt in Süd-Afrika ihren Fund in einer Presse-Mitteilung.

Der Superhaufen könnte auch uns beeinflussen

Die Wissenschaftler entdeckten den Superhaufen mit der Hilfe verschiedener Teleskope und sammelten und kombinierten dann die entsprechenden Daten.

Zunächst scheint es sehr verwunderlich, dass Forscher ein so riesiges Objekt so lange übersehen konnten. Wenn man sich allerdings in Erinnerung ruft, wie riesig die Milchstraße ist, ist es weniger überraschend. Denn diese besteht aus mehr als 100 Milliarden Sternen, Trillionen Planeten und unzähligen Gas- und Nebelwolken.

Das Objekt liegt unglaubliche 800 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Seine Masse soll mindestens so groß wie die des Shapley-Superhaufens sein. Diesen hielten Astronomen bisher für die größte Ansammlung von Galaxien.

Durch seine Masse könnte der neu entdeckte Vela-Superhaufen sogar die Bewegungen in unserer galaktischen Umgebung beeinflussen und damit noch etwas anderes: nämlich möglicherweise auch die Art und Weise, wie die Menschheit entstand.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Rüpel-Radfahrer überfährt Kleinkind und schleift es mit – jetzt sucht die Mutter nach dem Täter

(lk)