Huffpost Germany

Nadja abd el Farrag: Nach Not-Operation im Rollstuhl

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Musste in einem Hamburger Krankenhaus notoperiert werden: Nadja abd el Farrag

In den vergangenen Monaten machte Nadja abd el Farrag (51) nur wenige positiven Schlagzeilen. Dann schien endlich wieder alles aufwärts zu gehen. Im Oktober gab sie ihr Bühnendebüt als Assistentin von Zauber-Star Jochen Stelter und sollte in den kommenden Tagen und Wochen noch mehrere Shows abliefern. Jetzt allerdings der Unfall-Schock für Naddel! Nachts rutschte sie auf einer Socke aus und fiel hin: "Es gab einen lauten Knacks, und ich hatte die größten Schmerzen meines Lebens", erzählt die Zauber-Gehilfin dem Magazin "Closer".

Es sei spät gewesen und sie habe keinen ihrer Freunde erreichen können. Dann sei sie weggedöst. Später seien die Schmerzen so groß gewesen, dass sie nicht mehr habe schlafen können. Zwei Freunde trugen sie am Morgen zum Auto, da ihr Fuß extrem angeschwollen war. In einer Klinik in Hamburg wurde dann ein dreifacher Bruch des Sprunggelenks festgestellt. Not-Operation!

Bei Clipfish sehen Sie, wie Naddel gegen Verona Pooth schießt

Nie wieder laufen?

"Die Ärzte wissen noch nicht, ob ich je wieder normal laufen kann. In meinem Alter und mit meiner Krankengeschichte kann es zu Komplikationen kommen", verriet Naddel dem Magazin weiter. Im Moment sei sie auf einen Rollstuhl angewiesen. Das komplette rechte Bein ist eingegipst. Mit Krücken habe sie Probleme, noch fehle ihr bisher die Kraft mit den Gehhilfen zu laufen.

Angst um ihren Job bei Stelter muss Naddel aber wohl nicht haben. "Ein Gips dauert Minimum drei Wochen. Ich denke aber mal, das wird länger dauern. [...] Sie muss abwarten die nächsten Wochen, aber sobald sie sich besser fühlt, plane ich sie wieder ein. Vielleicht muss sie dann erst mit Rollstuhl auf die Bühne", erklärte der Zauberer "Promiflash".