Huffpost Germany

So strapaziös ist die Ehe von Kanye West und Kim Kardashian wirklich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die vergangenen Wochen sollen für die Ehe von Kanye West und Kim Kardashian besonders schwierig gewesen sein

Die Ehe mit Kim Kardashian (36, "Selfish") ist sicher auch für ihren Mann Kanye West (39, "Bound 2") nicht immer ganz leicht. Andersherum scheint die Beziehung aber vor allem Kardashian sehr zu fordern. Nicht erst nach dem Zusammenbruch des Rappers, der kürzlich mit Erschöpfungserscheinungen in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert wurde.

Eine temporäre Psychose

Bei Clipfish sehen Sie das Musikvideo zu "Famous" und anderen Hits von Kanye West

Jetzt steht fest, dass Wests Arzt Dr. Michael Farzam den Anruf getätigt haben soll, auf den hin West eingeliefert wurde. Laut dem US-Portal "TMZ" soll Farzam davon gesprochen haben, dass sein Patient an einer temporären Psychose, verursacht durch Schlafentzug und Dehydrierung, leide.

US-Medien hatten übereinstimmend berichtet, dass Kim Kardashian sofort an die Seite ihres Mannes geeilt sei, als sie von der Angelegenheit erfahren habe. Doch obwohl sie direkt für ihn dagewesen sein soll, soll die Beziehung der beiden derzeit unter keinem guten Stern stehen. "Die letzten Monate waren für ihre Ehe sehr schwierig", erklärt ein anonymer Insider gegenüber dem US-Magazin "People". "Sie zanken sich viel und die Lage ist nicht gerade gut."

Er war "sehr schwierig"

Das liege natürlich unter anderem auch an dem brutalen Raubüberfall, dessen Opfer Kardashian Anfang Oktober in Paris wurde. In der Woche vor Wests Einlieferung sei der Rapper allerdings zudem "sehr schwierig" gewesen, wie es weiter heißt. "Er ist erschöpft und überfordert" und seine Frau sei derzeit nicht gerade "begeistert" und wirke "ungeduldiger" als sonst. "Kim hofft, dass es Kanye mit der abgebrochenen Tour [Anm. d. Red.: Vor seiner Einlieferung hatte er die restlichen Konzerte seiner aktuellen "Saint Pablo"-Tour abgesagt.] bald besser geht." West müsse sich zusammenreißen, damit die Beziehung weiter funktionieren könne.