Huffpost Germany

Wagenknecht attackiert Merkel im Bundestag: "Deutschland ist isoliert"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WAGENKENCHT
"Deutschland ist isoliert": Wagenknecht attackiert Merkel im Bundestag | dpa
Drucken

Oppositionsführerin Sahra Wagenknecht hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der schwarz-roten Koalition vorgeworfen, wachsende Verunsicherung vieler Bürger zu ignorieren.

"Trotz allem scheint sich die CDU/CSU auf ein Weiter so mit dieser Kanzlerin, mit dieser Frau Merkel allen Ernstes zu freuen", sagte die Linke-Fraktionschefin am Mittwoch in der Generaldebatte des Bundestags zum Haushalt 2017.

Die Linke-Politikerin weiter: "Die Menschen in diesem Land können sich darauf nicht freuen."

Wagenknecht: "Großkoalitionäre Einheitspolitik"

Wagenknecht kritisierte eine wachsende soziale Ungleichheit in Deutschland, während die Wahlergebnisse der AfD zulegten. In Europa habe sich Deutschland isoliert. Als bevorzugten Partner habe sich Merkel ausgerechnet "einen türkischen Diktator" ausgesucht.

Mit dem Sieg Donald Trumps in den USA sei in erster Linie das "Weiter so" abgewählt worden. "Auch in Deutschland haben immer mehr Menschen gute Gründe, enttäuscht und wütend zu sein über eine großkoalitionäre Einheitspolitik, die sich für ihre Zukunftsängste überhaupt nicht mehr interessiert."

Mehr aus dem Bundestag:

"Schande"-Ruf bei Merkel-Rede bringt die Kanzlerin aus der Fassung

"Meinungsbilder werden verfälscht": Merkel warnt im Bundestag vor Falschmeldungen

Auch auf HuffPost:

Obama beruhigt: "Egal was passiert, die Sonne wird aufgehen"

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png


(cho)