LIFESTYLE
23/11/2016 21:17 CET | Aktualisiert 24/11/2016 22:54 CET

Über dieses Urlaubsfoto diskutieren Tausende – denn darauf stimmt etwas nicht

Ein wunderschöner Sternenhimmel über einem ruhig daliegenden See in einer bergigen Landschaft. Könnte man meinen.

Denn auf dem Foto des kalifornischen Filmemachers Kevin Wolf, der dieses bei Instagram teilte, ist nichts so, wie es scheint.

Die Erklärung: Vor dem Veröffentlichen drehte der Fotograf das Originalbild, das er im Yosemite-Nationalpark geschossen hatte, kurzerhand um. So wurde die Spiegelung der Berge im See zur "Wirklichkeit". Die vermeintlichen Sterne sind in Wahrheit Spiegelungen auf dem glasklaren Wasser und der Grund des Gewässers.

yosemine

Viele der Betrachter sind zumindest verblüfft und begeistert: "Spektakulär", kommentierte einer bei Instagram. "Verdammt episch", befand ein anderer.

Auch bei Reddit ist das Bild bereits zum Gesprächsthema geworden. Hier diskutieren tausende über den tollen Urlaubs-Schnappschuss, auf dem nichts so ist, wie es scheint.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(mf)

Gesponsert von Knappschaft