Huffpost Germany

"The Walking Dead": So ehrte Maggie Glenn in der aktuellen Folge (Spoiler)

Veröffentlicht: Aktualisiert:
THE WALKING DEAD
Es ist nur noch eine Erinnerung aus vergangenen "The Walking Dead"-Staffeln: Der Tod hat Maggie und Glenn getrennt | AMC
Drucken
  • In der aktuellen Folge der siebten Staffel beerdigt Maggie die Toten
  • Sie verrät dabei auch ihren Nachnamen
  • Besonders für Glenn-Fans ist diese Szene eine ganz Besondere (Spoiler!)

Die Staffel sieben der Zombie-Serie "The Walking Dead" bot bereits viele Schockmomente. Allein die Auftaktfolge mit Negan kostete zwei Überlebende aus Ricks Gruppe das Leben.

Die Trauer um die zwei Männer hält weiter an - auch in der aktuell fünften Folge namens "Draufgänger". Dabei kommt es zu einer Szene, bei der die Serien-Macher von dem Comic-Original abweichen und damit die Fans rühren.

Solltet ihr selbst die aktuelle Folge noch nicht gesehen haben, wird alles Weitere für euch ein Spoiler sein. Also entscheidet selbst.

Mehr zum Thema: So seht ihr die Folge "Go Getters"/"Draufgänger" online

Gregory: Leichen werden nicht begraben, sie werden verbrannt

Maggie (Lauren Cohan) war nach dem Staffelauftakt aus der Serienwelt verschwunden, dabei hat sie den vielleicht härtesten Verlust erlitten. Negan (Jeffrey Dean Morgan) hat ihre große Liebe Glenn erschlagen.

Während der Anführer der Savior nach der vierten Folge glaubt, Maggie wäre tot, wissen es die Fans nun jedoch besser: Sie ist in Hilltop und beerdigt zusammen mit Sasha (Sonequa Martin-Green) und Jesus (Tom Payne) die Toten. Darunter auch Glenn.

Gregory (Xander Berkeley) macht den drei Freunden aber das Leben in Hilltop schwer - nicht nur weil er gegen Beerdigungen ist. Sondern er spricht Maggie immer wieder mit Kosenamen an.

"Mein Name ist Maggie Greene" - oder auch nicht

Doch irgendwann wird es auch der Trauernden in der aktuellen Folge zu viel. Sie schlägt Gregory ins Gesicht. Im Comic von Robert Kirkman stellt sie in dieser Szene zudem klar: "Mein Name ist Maggie Greene!“. Das berichtet auch das Medienportal "Serienfuchs".

Die Serienmacher jedoch haben sich für eine kleine Abwandlung entschieden - und rühren damit die Fans. Denn nachdem sie Glenns Taschenuhr Gregory abgenommen hat, spricht sie auch in der aktuellen Folge zu ihm:

"Das ist jetzt unser Zuhaue. Deshalb solltest du jetzt lernen, mich bei meinem Namen zu nennen. Nicht Marsha, nicht Liebling, nicht Honey — Maggie. Maggie Rhee.“


Es ist ein besonderes Tribut an Glenn. Denn während Maggies Mädchenname Greene bekannt war, so spielte seiner in der Serie nie eine Rolle. Viele Serienfans wissen vielleicht nicht einmal, dass Glenn Rhee hieß. Und nun heißt also auch seine Ehefrau und Witwe Maggie Rhee - und ist stolz darauf.

Bei der "TWD"-Szene werden auch harte Fans ganz weich

Die Szene rührt nicht nur Fans auf dem Kurznachrichtenportal Twitter, sondern auch die Carol-Darstellerin Melissa McBride: "Sag's ihm! Go Maggie!"

Männliche Fans sind gar zu Tränen gerührt, wie man auf Twitter sehen kann:

Die Szene ist aber nicht nur ein Tribut an Glenn - sondern lässt auch erahnen, dass die Darstellerin Lauren Cohan laut dem Medienportal "Serienfuchs" zu recht betont hat: Maggie wird keine passive Witwe sein, sie will Rache.

Mehr zu Thema: "The Walking Dead": Rick lüftet Geheimnis über Judith - und sich selbst (Spoiler)

(hawe)

Auch auf HuffPost:

Der Junge wurde missbraucht - was die Biker dann vor seinem Haus taten, ist Anarchie