Huffpost Germany

Rapper Farid Bang wird zum Gangster - in "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Vom Gangsta-Rapper zum Videospiel-Gangster: KC Rebell (l.) und Farid Bang

Farid Bang (30) ist einer der bekanntesten Gangsta-Rapper Deutschlands. Zusammen mit seinem "Kanax in Moskau"-Kollegen KC Rebell (28) wird er nun auch in einem Videospiel zum Gangster. Spieler, die ab kommenden März den Drogenkartellen Boliviens in "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" den Garaus machen wollen, werden auf zwei Charaktere stoßen, die für die deutsche Fassung des Spiels von Farid Bang und KC Rebell eingesprochen werden. Sie werden Mitgliedern des Santa-Blanca-Drogenkartells ihre Stimme leihen.

"Perfekte Besetzung"

Hier können Sie "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" bereits vorbestellen

"'Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands' bietet ein fantastisches Setting, Farid und KC haben nicht lange überlegt und sind in die Sprecherkabinen gestiegen. Wir sind begeistert, dass wir ein Teil dieser großartigen Erfahrung sein werden und bedanken uns bei Ubisoft für diese Zusammenarbeit", schwärmt Ralph M. Jacobs, Manager von Banger Musik.

Auch Benedikt Schüler, Marketing Director Ubisoft GSA, zeigt sich sicher mit den beiden Rappern "die perfekte Besetzung für diese Rollen" gefunden zu haben. "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" erscheint am 7. März 2017 für PC, PS4 und Xbox One. Fans von KC Rebell bekommen schon vorher neues Material. Am 25. November erscheint sein neues Album "Abstand".