Huffpost Germany

Umfrage: Männer, die nicht im Haushalt helfen, werden häufiger von ihren Frauen betrogen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MAN IN THE KITCHEN
Man in kitchen using laptop whilst making lunch | Gary Burchell via Getty Images
Drucken

Schlechte Nachrichten für Machos: Eine Umfrage des Datingportals "Gleeden" ergab, dass Frauen zu Untreue neigen, wenn ihre Männer nicht im Haushalt helfen.

Allerdings handelt es sich dabei um keine wissenschaftliche Studie, sondern um eine Umfrage mit Hintergedanken: Das aus Frankreich stammende Portal "Gleeden" vermittelt in mehreren Ländern – darunter auch Deutschland - verheirateten Frauen Sexpartner für eine Affäre.

86 Prozent sind frustriert, weil ihre Männer ihnen nicht helfen

10.000 französische Nutzerinnen des Portals gaben bei der Umfrage an, warum sie einen Seitensprung begehen wollen. Immerhin eine beachtliche Zahl – mit einem eindeutigen Ergebnis: 86 Prozent gaben an, frustriert zu sein, weil ihre Männer im Haushalt nicht helfen. Bei 84 Prozent der Befragten kam es aus diesem Grund schon zum Streit.

Offensichtlich versuchen die befragten Frauen, dem Alltag aus Beziehungs- und Haushaltsstress zu entfliehen – und melden sich bei einem Fremdgehportal an.

Studie: faire Aufteilung macht glücklicher

Das sind nicht nur schlechte Nachrichten für französische Ehemänner – denn ein weltweiter Vergleich zeigt: Deutsche Männer wenden im Durchschnitt noch weniger Zeit auf, um im Haushalt zu arbeiten, als französische Männer. Das gilt auch, wenn beide Partner Vollzeit arbeiten. Und das könnte vielleicht viele Beziehungen zermürben.

Denn auch wissenschaftliche Studien legen nahe, dass eine faire Aufteilung der Aufgaben im Haushalt dafür sorgt, dass beide Partner glücklicher sind. Das ergab etwa eine Studie der University of Virginia, bei der 1.400 Paare befragt wurden.

via GIPHY

Also Männer, ran an den Herd!

via GIPHY

Auch auf HuffPost:

Er lässt einen Koffer voller Sextoys fallen: Die Reaktion der Passanten ist großartig

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(ca)