Huffpost Germany

Was die Kinder an dieser Schule serviert bekommen, empört Eltern auf der ganzen Welt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Von Schulkantinen sind in den meisten Fällen keine Gourmet-Menüs zu erwarten. Was Schulkinder im US-Staat Pennsylvania vorgesetzt bekamen, übertraf allerdings alles. Die Mitarbeiter servierten ihnen Hamburger mit Fleisch, das ungenießbar aussah.

Das Fleisch wirkt verdorben, auf der Oberfläche sind geplatzte und schrumpelige Bläschen zu sehen. Einer der Schüler fotografierte das Essen und veröffentlichte das Bild auf Facebook. Seitdem verbreitet sich das Foto im Netz.


Eltern auf der ganzen Welt sind entsetzt und sorgen sich nun um die Ernährung ihrer Kinder in Schul-Kantinen.




Der Direktor der Schule, Luke Lansberry, behauptete jedoch daraufhin, der Burger sei essbar gewesen und das Fleisch lediglich zu heiß gebraten. "Unsere Mitarbeiter haben die Burger bei 170 Grad Celsius gebraten, obwohl sie nur bei 155 Grad Celsius hätten gebraten werden dürfen", erklärte er dem US-Fernsehen.

Dennoch wolle er nun als Vorsichtsmaßnahme keine Burger mehr servieren lassen.

Auch auf HuffPost:

Er wollte wissen, warum seine Frau abends immer so müde ist – also spionierte er ihr nach

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

(lk)