Huffpost Germany

Nick Gordon kann Schadensersatz nicht zahlen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Bobbi Kristina Brown mit Nick Gordon

Nick Gordon ist offenbar zahlungsunfähig. Wie das US-Klatschportal "TMZ" berichtet, kann der Ex-Freund von Bobbi Kristina Brown nichts von den 36 Millionen Dollar Schadensersatz bezahlen. "Vielleicht wird er eines Tages mal etwas überweisen, aber nur wenn er im Lotto gewinnt", wird ein Insider zitiert. Derzeit sei Gordon arbeitslos, alles Geld, was er in den letzten Monaten und Jahren eingenommen habe, wäre schon für Gerichtskosten und Anwälte draufgegangen.

Gordon wurde von einem Gericht schuldig gesprochen, für den Tod seiner damaligen Freundin verantwortlich gewesen zu sein. Deswegen muss er die enorme Schadensersatz-Summe an die Erbengemeinschaft der Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown zahlen.

Mehr über den Fall von Bobbi Kristina Brown erfahren Sie bei Clipfish

Bobbi Kristina war am 31. Januar 2015 leblos in ihrer Badewanne gefunden worden. Sechs Monate später starb sie im Alter von nur 22 Jahren. Dem Autopsiebericht zufolge wurden in ihrem Körper Spuren eines Drogencocktails gefunden. Diesen soll ihr Gordon laut Anklageschrift verabreicht und sie anschließend in der Badewanne ertränkt haben.