Huffpost Germany

Erfolgsserie "Duck Dynasty" geht zu Ende

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Familie Robertson wird von den TV-Bildschirmen verschwinden

Nur noch eine Staffel, dann ist endgültig Schluss: Wie der US-Sender A&E auf Facebook mitteilte, wird die erfolgreiche Reality-Soap "Duck Dynasty" nach der derzeit laufenden elften Staffel eingestellt. Das Format über die reale Entenjäger-Familie Robertson entwickelte sich seit 2012 zum absoluten Quotenhit, bis zu zwölf Millionen Zuschauer schalteten während des größten Hypes 2013 ein.

Wegen rassistischer und schwulenfeindlicher Aussagen wurde ein Mitglied der Familie kurzfristig suspendiert, seine Verwandten forderten allerdings die Rückkehr von Phil Robertson in die Serie und drohten dem TV-Sender mit einem Serien-Aus. In den letzten Monaten sind die Einschaltquoten allerdings stark zurückgegangen. Auch einige unbedachte Äußerungen der extrem konservativen Familien im Zuge des Trump-Wahlkampfes brachten dem Sender immer wieder Kritik ein. In Deutschland lief "Duck Dynasty" zuletzt auf ProSiebenMaxx.

Hier gibt es die erste Staffel der "Duck Dynasty" auf DVD