Huffpost Germany

Andreas Türck legt eine Bildschirmpause ein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Andreas Türck nimmt sich eine Auszeit vor der Kamera

Moderator Andreas Türck wird im kommenden Jahr "eine Bildschirmpause einlegen", das teilte der 48-Jährige über seine Facebook-Seite mit. "Ende diesen Jahres moderiere ich meine letzte Sendung Abenteuer Leben bei Kabel 1", schreibt Türck. "Es waren schöne 4 Jahre mit über 200 Sendungen." 2017 werde er sich um die Agentur-Gruppe Pilot Hamburg und besonders um sein Start-up "BuzzBird" kümmern, heißt es weiter. Letzteres sei sehr erfolgreich gestartet "und braucht jetzt meine volle Aufmerksamkeit, denn im nächsten Jahr wollen wir mit BuzzBird auch in andere Länder expandieren".

Andreas Türck wurde Ende der 90er Jahre bekannt, als er auf ProSieben eine tägliche Nachmittags-Talkshow moderierte, die bis 2002 zu sehen war. Seit 2007 ist Türck bei der Pilot Entertainment GmbH involviert. Dort werden Web-Formate entwickelt und produziert. Zusätzlich übernahm er im Dezember 2012 die Präsentation des Wissenschaftsmagazins "Abenteuer Leben" auf Kabel eins. "Ich hoffe sehr, dass ihr meine Entscheidung versteht!", schrieb der Moderator zu seiner TV-Pause und bedankt sich bei seinen Fans fürs Zuschauen.

Auch Renée Zellweger hat eine Pause eingelegt, wenn auch aus anderen Gründen. Mehr dazu auf Clipfish