Huffpost Germany

Medienbericht: Donald Trump erwägt, Mitt Romney zum Außenminister zu machen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ROMNEY
Medienbericht: Donald Trump will Ex-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney zum Außenminister machen | Jim Urquhart / Reuters
Drucken

Laut übereinstimmenden Medienberichten will sich der zukünftige US-Präsident Donald Trump am kommenden Wochenende mit Mitt Romney treffen. Es soll um eine mögliche Berufung Romneys in Trumps Kabinett gehen. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, Trump wolle Romney wohl zum Außenminister zu ernennen.

Die Nachricht ist eine große Überraschung. Denn Romney hat sich im US-Wahlkampf als einer der schärfsten Kritiker Donald Trumps in der eigenen Partei hervorgetan. So hatte Romney, der im Jahr 2012 als republikanischer Kandidat gegen Barack Obama antrat und verlor, Trump noch vor wenigen Monaten einen "Aufschneider und Betrüger" genannt.

Mehr zum Thema: Geheimtreffen der Diplomaten: Wie der Westen Trump auf Kurs bringen will

Trump hatte Romney bei dessen Wahlkampf im Jahre 2012 unterstützt. Der revanchierte sich dieses Jahr nicht. Laut Trump habe Romney ihm jedoch telefonisch zum Sieg gratuliert.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Mit Nikki Haley wird derzeit noch eine weitere Trump-Kritikerin für den Posten des Außenministers gehandelt. Ob hinter den überraschenden Personalien ein Versuch Trumps steckt, seine zerstrittene Partei zu versöhnen, oder es dem künftigen Präsidenten schlicht an kompetenten Unterstützern in der eigenen Partei mangelt?

Beides wirkt derzeit nicht ausgeschlossen.

(ca)