Huffpost Germany

Nach Trump-Wahl: New Yorker Lehrer schreibt ergreifenden Brief an seine Schüler

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Auch eine Woche nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA sitzt der Schock bei vielen Menschen noch tief. Die größte Sorge vieler US-Bürger: Trump könnte den Hass im Land weiter verschärfen.

Die Angst ist nicht unbegründet. Immer wieder hatte der künftige US-Präsident während des Wahlkampfs durchblicken lassen, dass er eine rigide Politik gegenüber Minderheiten durchsetzen wird.

Lehrer schreibt nach Trumps Wahlerfolg bemerkenswerten Brief

Und Trumps Erfolg scheint Wirkung zu zeigen: In den Tagen nach der Wahl zeigt sich in den USA offener Rassismus. Regenbogenflaggen brennen, an Wänden prangen Hakenkreuze, Muslime werden angegriffen. Viele fürchten, dass das erst der Anfang ist.

Mehr zum Thema: Hasskriminalität gegen Muslime in den USA dramatisch gestiegen

Ein High-School-Lehrer aus New York gehört offenbar dazu. Der Lehrer hing einige Tage nach Trumps Wahlerfolg einen bemerkenswerten Brief an die Tür eines Klassenzimmers - das Foto davon begeistert derzeit Tausende im Netz. Ein Freund des Lehrers hatte ein Foto des Aushangs bei Twitter veröffentlicht.

Adressiert ist der Brief an seine Schüler. Der Lehrer schreibt:

"Ich liebe meine muslimischen Schüler. Ich liebe meine schwarzen Schüler. Ich liebe meine hispanischen Schüler. Ich liebe meine schwulen Schüler. Ich liebe meine behinderten Schüler. Ich liebe meine armen Schüler. Ich liebe all meine Schüler, und ich werde für euch kämpfen - egal, was passiert."

Dann schreibt er in Anspielung auf Trumps Ankündigung, eine Mauer zwischen Mexiko und den USA errichten zu wollen:

"Und wenn er oder irgendjemand anders diese Mauer oder irgendeine andere Mauer mitten in unserer Gesellschaft errichtet, dann werde ich meinen Schülern beibringen, wie man sie wieder einreißt."

Dabei hat sich der Lehrer offenbar vom bewegenden Bild eines Mädchens aus Los Angeles inspirieren lassen. Das hatte bei einer Anti-Trump-Demonstration ein Schild mit der Aufschrift dabei: "Wenn er eine Mauer baut, werde ich erwachsen und reiße sie wieder ein."

Auch auf HuffPost:

Obama beruhigt: "Egal was passiert, die Sonne wird aufgehen"

(bp)