Huffpost Germany

Google Doodle: Das verbindet Pumuckl und Ellis Kaut

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GOOGLE DOODLE PUMUCKL
Im Google Doodle gratuliert Pumuckl Ellis Kaut - sie wäre am Donnerstag 96 Jahre alt geworden | Screenshot/Google
Drucken
  • Im Google Doodle gratuliert Pumuckl seiner Erfinderin
  • Ellis Kaut wäre am 17. November 2016 nämlich 96 Jahre alt geworden
  • Pumuckl und Ellis Kaut haben den selben Namen - wusstet ihr das?

Pumuckl steht auf Geschenke - und doch sind es nicht die seinen. Denn in dem Google Doodle vom 17. November zündet er die Kerze auf dem Kuchen für seine geistige Mutter an: die Autorin Ellis Kaut. Sie wäre an diesem Donnerstag 96 Jahre alt geworden.

Der rothaarige Kobold, der in der Werkstatt von Schreiner-Meister Eder lebt, war der größte Erfolg der gebürtigen Stuttgarterin. Viele kennen Pumuckl aus der Fernsehserie, aber eigentlich erfand Kaut den kleinen Klabauter 1962 für ein Hörspiel im Bayerischen Rundfunk. Es folgten mehr als 100 Geschichten über Pumuckl, die dann auch als Bücher, Schallplatten, CD und DVD erschienen sind. Zudem erschuf sie "Kater Musch" und "Schlupp vom grünen Stern".

Kaut: "Schreiben ist sehr anstrengend"

Elisabeth Kaut (so ihr vollständiger Name) ist daher vielen als Autorin in Erinnerung. Dabei fiel ihr das Schreiben nicht leicht. "Schreiben ist sehr anstrengend. Man sitzt die ganze Zeit am Schreibtisch, und am Ende hat man nichts als ein Blatt Papier", erzählte sie in einem Interview mit dem Autoren-Magazin "Magda". Malen und Fotografieren ging ihr hingegen stets leichter von der Hand.

kaut

Zudem war sie bereits mit 18 Jahren eine kleine Berühmtheit: Ellis Kaut war im Jahr 1938 das erste offizielle Münchner Kindl. Seit ihrem zweiten Lebensjahr lebte sie in München. Dort lebte sie auch die größte Zeit ihres Lebens. Erst als sie krank geworden war, zog sie in ein Pflegeheim unweit der bayerischen Hauptstadt. Dort starb sie am 24. September 2015 im Alter von 94 Jahren.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Pumuckl war der Spitzname von Ellis Kaut

Ihren Mann, den Journalisten Kurt Preis, hatte sie bereits 1991 gestorben - nach über 50 Jahren Ehe. Die beiden Schriftsteller hatten geheiratet, als Kaut erst 19 Jahre alt gewesen war. Ihre Beziehung hat sie geprägt und ihren größten Erfolg auch.

Denn wisst ihr, wie Kaut auf den Namen für den Kobold gekommen ist? Durch ihren Mann. Pumuckl war nämlich sein Spitzname für Ellis Kaut. Das verriet sie bei der legendären Schnellrate-Sendung "Montagsmaler", die bis vor 20 Jahren in der ARD lief.

Und vor diesem Hintergrund wirkt das Google Doodle an diesem Donnerstag doppeldeutig - auf eine wunderbare Weise.

Auch auf HuffPost:

Psychologin erklärt, warum wir gute Nachrichten brauchen