Huffpost Germany

Archäologe findet mysteriöses Objekt – niemand will ihm glauben, was es sein soll

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In Bosnien hat der Archäologe Semir Osmanagic ein mysteriöses Objekt gefunden, das angeblich von Menschenhand geschaffen worden sein soll. Das behauptet er zumindest.

Das Objekt fand er in der Nähe der Stadt Zavidovici - es misst einen Durchmesser von zirka drei Metern. Der Forscher sagt, es sei 1.500 Jahre alt und stamme aus einer vergangenen, damalig fortschrittlichen Zivilisation.

Aber niemand glaubt Osmanagic, da er in der Vergangenheit schon einmal bei einem angeblich sensationellen Fund daneben lag. Um was es sich damals und heute genau handeln sollte und handelte, sehr ihr oben im Video.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.