Huffpost Germany

Bizarrer Zoo-Besuch: Paris Hilton posiert mit eingesperrten Tieren in Australien

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Geht es hier mehr um Paris Hilton und ihre Tasche oder um den kleinen Wombat?

Paris Hilton (35, "The Simple Life") ist seit einigen Tagen in Australien unterwegs. Dort besuchte sie nun einen Zoo und postete einige Bilder mit einheimischen Tieren auf ihrem Instagram-Account. Dabei scheint es nicht so, als würde sie Mitleid mit den eingesperrten Kreaturen haben, auch wenn sie einen ihrer Schnappschüsse so kommentiert: "Sieht ganz so aus, als würde jemand versuchen, in meiner Paris-Hilton-Handtasche aus dem Zoo zu fliehen."

Looks like someone is trying to escape from the zoo in my @ParisHiltonHandbags. 😹

Ein von Paris Hilton (@parishilton) gepostetes Foto am

Auf den Fotos jedenfalls wirkt es, als würde sie lieber sich selbst und ihre Handtaschen-Marke in Szene setzen, statt den Fokus auf das Tier zu legen. Dabei könnte die Hotelerbin die exotischen Tiere bestimmt auch in freier Wildbahn beobachten. So richtig verwundert es allerdings nicht, ist Paris Hilton doch bekannt für ihren eigenartigen Umgang mit Tieren: Ihre Hunde leben in einer "Tiervilla", die eher für Kinder gemacht zu sein scheint als für Tiere.

Paris Hilton hat so manch eigenartige Denkweise - bei Clipfish erfahren Sie, welche große Angst das einstige It-Girl plagt