Huffpost Germany

Nach falschen Krebs-Gerüchten: Michael Douglas entschuldigt sich bei Val Kilmer

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Val Kilmer dementiert jegliche Gerüchte über eine Krebserkrankung

Die Gerüchte um Val Kilmers (56, "Willow") angebliche Krebserkrankung halten sich hartnäckig. Doch zumindest Michael Douglas (72, "Ant-Man") scheint seinem Freund und Kollegen zu glauben, dass er gesund ist. Der Oscarpreisträger hat sich jetzt bei Kilmer für seine öffentliche Aussage zu dessen kritischem Gesundheitszustand entschuldigt. Das berichtet Kilmer seinen Fans auf seiner Facebook-Seite.

"Michael Douglas schrieb mir eine nette Nachricht, in der er sich dafür entschuldigt hat, der Presse in Übersee gesagt zu haben, dass es mir nicht gut gehe", schreibt der 56-Jährige in einem Post. Douglas sei froh zu hören, dass es ihm doch gut gehe. "Er ist ein Mann mit Klasse." Dann erzählt Kilmer noch von seinen Begegnungen mit Douglas und dessen Vater Kirk Douglas (99, "Diamonds").

In welchem Remake eines deutschen Films Michael Douglas mitspielen wird, erfahren Sie auf Clipfish

Im Oktober hatte sich Michael Douglas bei einer Veranstaltung in London zu Kilmers angeblicher Krebserkrankung geäußert. Er sprach darüber, dass Kilmer mit derselben Krebsart zu kämpfen habe, die bei ihm vor sechs Jahren diagnostiziert wurde und dass es nicht gut aussehe. Kilmer hatte prompt reagiert und auf Facebook klargestellt, dass er nicht an Krebs erkrankt ist. Sein Freund sei falsch informiert gewesen.