Huffpost Germany

Bestsellerautor Jeff Kinney: Wegen Greg arbeitet er bis zu 17 Stunden am Tag

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Greg Heffley mit seinem Schöpfer Jeff Kinney

Gerade ist mit "Alles Käse!" Teil elf der erfolgreichen Kinderbuchreihe "Gregs Tagebuch" erschienen. Mehr als 180 Millionen Exemplare haben sich daraus insgesamt bereits verkauft und den Autor Jeff Kinney (45) zu einem reichen Mann gemacht. Ganz glücklich ist der Schöpfer von Greg aber nicht: "Es ist furchtbar! Ganz schrecklich", sagt Kinney in der Wochenzeitung "Die Zeit" über die Arbeit an den beliebten Comic-Romanen. "Es gibt viele Kollegen, denen die ganze Zeit Ideen kommen. Mir nicht. Ich kann vier Stunden spazieren gehen, und mir fällt nicht ein einziger Witz ein."

350 Gags brauche Kinney aber für ein Buch, verriet der Autor der Zeitung weiter. Weil er auch im Schreiben langsam sei, blieben für das Zeichnen aller Comics eines Bandes nur gut eineinhalb Monate. "In diesen Wochen arbeite ich mindestens 13 Stunden, manchmal 17 Stunden am Tag", wird Kinney weiter zitiert. Das sei nicht nur extrem anstrengend, die Zeichenphase falle auch noch in die Sommermonate, wenn seine beiden Söhne Ferien haben. "Ich glaube, das ist das Schlimmste an meinem Leben als Gregs Autor: Ich verpasse so viel im Leben meiner Familie." Den Produktionsablauf ändern, will Kinney aber laut "Zeit" nicht. Denn er will jedes Jahr zum Weihnachtsgeschäft ein neues Buch im Handel haben.

"Gregs Tagebuch 11 - Alles Käse!" gibt es hier