Huffpost Germany

Stephen Hawking warnt: Nur unter einer Bedingung überlebt die Menschheit die nächsten 1000 Jahre

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Stephen Hawking hat eine neue, düstere Prophezeiung für die Menschheit. Der berühmte Physiker hat schon mehrfach vor den großen Gefahren gewarnt, denen die Menschheit in Zukunft gegenüberstehen wird.

Er ist überzeugt, dass wir in der gefährlichsten Zeit der Menschheitsgeschichte leben und unser Fortbestehen von einigen zentralen Entscheidungen abhängt, die wir treffen müssen.

Dazu gehöre auch, möglichst schnell einen neuen Planeten zu finden, auf dem die Menschheit fortbestehen kann, wenn die Erde nicht mehr bewohnbar ist. Anders könnte der Mensch die nächsten 1000 Jahre nicht überleben, glaubt Hawking.

Diese Einschätzung teilte der 74-Jährige am Montag während eines Vortrags in der Oxford Union Debating Society mit, in dem er über das Universum und die Ursprünge der Menschheit sprach. Darüber berichtet die britische Nachrichtenseite "The Independent".

Es gibt nur eine Möglichkeit, die Menschheit zu retten

"Es ist eine glorreiche Zeit, um zu leben und im Bereich der theoretischen Physik zu forschen", sagte Hawking. "Unser Bild des Universums hat sich in den letzten 50 Jahren sehr stark verändert und ich bin glücklich, wenn ich dazu einen kleinen Beitrag leisten konnte.

Die Tatsache, dass wir Menschen, die wir selbst bloße Partikel der Natur sind, so weit gekommen sind in dem Versuch, die Gesetze, die uns und das Universum beherrschen, zu ermitteln, ist sicherlich ein Triumph".

Mehr zum Thema: Stephen Hawking warnt vor zwei fatalen Entscheidungen, die die Menschen bald treffen könnten

Doch auf diesem Triumph dürfe man sich auf keinen Fall ausruhen: "Wir müssen das Weltall weiter erkunden, um die Zukunft der Menschheit zu sichern", sagte der Physiker.

Er glaube nicht, dass wir die nächsten 1000 Jahre überleben, ohne unsere "zerbrechliche" Erde zu verlassen.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

"Es gibt immer etwas, das ihr tun könnt"

Um seinen Vortrag nicht ganz so düster enden zu lassen, hatte Hawking dann noch ein paar inspirierende Worte für die Studenten vorbereitet:

"Vergesst nicht, immer zu den Sternen aufzusehen - anstatt hinunter zu euren Füßen. Versucht zu verstehen, was ihr seht, macht euch Gedanken darüber, was das Universum existieren lässt. Seid neugierig. Wie schwer es auch erscheinen mag, es gibt immer etwas, das ihr tun könnt und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es geht darum, dass ihr nicht aufgebt."

Mehr zum Thema: Dieser Satz von Stephen Hawking bringt die Flüchtlingskrise auf den Punkt

Stephen Hawking nennt die größten Gefahren für die Menschheit

(vr)