Huffpost Germany

Danke 2016: Dieses Jahr ist das heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GLOBAL TEMPERATURES
2016 wird das heißeste Jahr werden, das je aufgezeichnet wurde | WMO
Drucken

2016 wird wahrscheinlich das heißeste Jahr, das jemals aufgezeichnet wurde – sogar heißer als 2015, also das Jahr, das bisher den Rekord gehalten hatte. Das sagt die Weltorganisation für Meteorologie (WMO).

Die globale Temperatur liegt dieses Jahr ungefähr 1,2 Grad Celsius über der Durchschnittstemperatur vor dem Industriezeitalter.

global temperatures

In einer vorläufigen Erklärung vor Veröffentlichung des Reports über den offiziellen Status des globalen Klimas 2016 bestätigte die WMO, dass 16 der 17 heißesten Jahre in diesem Jahrhundert aufgezeichnet worden sind.

"Ein weiteres Jahr. Ein weiterer Rekord. Die hohen Temperaturen, die wir 2015 erlebt haben, werden 2016 übertroffen“, sagt WMO-Generalsekretär Petteri Taalas. "Die zusätzliche Hitze von El Niño ist verschwunden. Die Erderwärmung wird aber andauern", sagte er.

"Weil sich das Klima ändert, ist die Anzahl extremer Naturereignisse gestiegen und hat mittlerweile große Auswirkungen. Hitzewellen und Überflutungen, die sonst einmal alle paar Jahrzehnte vorkommen, treten immer regelmäßiger in Erscheinung. Zusammen mit tropischen Wirbelstürmen verursacht der angestiegene Meeresspiegel Flutwellen", sagt er.

Welche Auswirkungen hat das auf den Planeten?

Der Ozean

umwelt

2016 waren die Wassertemperaturen des Ozeans weltweit über der Norm. Eine Kombination aus El Niño und globaler Erderwärmung lösten am Great Barrier Reef eine katastrophale Korallenbleiche aus. In manchen Teilen des Riffs starben bis zu 50 Prozent der Korallen.

Die Arktis

arktik

Das arktische Meereislevel lag dieses Jahr unter dem Normalwert. Das Minimum der letzten Saison war im September 4,14 Millionen Quadratkilometer, zusammen mit 2007 ist das der zweitniedrigste aufgezeichnete Wert seit jeher (nach 2012). Das Maximum im März war das niedrigste jemals aufgezeichnete.

Hitzewellen

hitzewellen

2016 gab es eine Unmenge von verheerenden Hitzewellen. Das Jahr begann mit einer extremen Hitzewelle in Südafrika. Viele Stationen verzeichneten am 7. Januar Rekordwerte, darunter Pretoria mit 42,7 Grad und Johannesburg mit 38,9 Grad.

Großflächenbrände

wildfire

In Fort McMurra in Alberta, Kanada, wütete im Mai der verheerendste Großflächenbrand in der Geschichte des Landes . Etwa 590.000 Hektar Land fielen den Flammen zum Opfer – das stellt Kanadas bisher kostspieligste Naturkatastrophe dar. Die Stadt musste komplett evakuiert werden und 2.400 Häuser wurden zerstört.

Luftverschmutzung

luftverschmutzung

Der jährliche Durchschnittswert von CO2 überschritt 2015 zum ersten Mal die Grenze von 400ppm. Bisherige Beobachtungen lassen neue Rekorde im Jahr 2016 vermuten. In Cape Grim in Australien lagen die durchschnittlichen CO2-Level im August bei 401,42ppm, im Vergleich zu 398,13ppm im August 2015.

Dieser Artikel erschien im Original auf Huffington Post UK und wurde von Agatha Kremplewski aus dem Englischen übersetzt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V. zum Beispiel setzt sich mit einem Projekt in Kenia für den Schutz und die Aufzucht von Elefantenbabys ein.

Denn noch immer werden ausgewachsene Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne gejagt und getötet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere, die auf sich allein gestellt sind und nicht überleben würden.

Die Elefantenbabys benötigen teure tierärztliche Versorgung und Verpflegung über mehrere Jahre, um schließlich wieder in die Wildnis entlassen werden zu können. Nach ihrem Aufenthalt im Waisenhaus sind die ausgewachsenen Tiere in der Lage, sich in bestehende Elefantenherden zu integrieren.

Unterstütze jetzt die Aktionsgemeinschaft Artenschutz bei ihrer Arbeit im Waisenhaus für Elefantenbabys auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Umweltkampagne: Nach diesem Video denken Sie ganz anders über Plastiklöffel

(ks)