Huffpost Germany

Superf├Âtation: Diese Mutter wurde innerhalb von 10 Tagen zweimal schwanger

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die beiden M├Ądchen Charlotte und Olivia Hill sind ein medizinisches Wunder: Ihre Eltern Kate und Peter Hill aus Brisbane in Australien wollten unbedingt eine Familie gr├╝nden - doch Kate war unfruchtbar.

Die ├ärzte hatten vor zehn Jahren entdeckt, dass die junge Frau am Polyzystischen Ovar-Syndrom litt - einer Stoffwechselst├Ârung, die zu Unfruchtbarkeit f├╝hrt. Kate beschloss, sich einer Hormonbehandlung zu unterziehen - und ihr Wunsch ging in Erf├╝llung: Vor einem Jahr wurde sie tats├Ąchlich schwanger - und zwar zweimal. Innerhalb von zehn Tagen.

Superf├Âtation: Eine extrem seltene Form der Schwangerschaft

Diese Form der Schwangerschaft ist so selten, dass es nur 10 dokumentierte F├Ąlle davon gibt, wie die australische Nachrichtensendung "Today Tonight Adelaide" berichtete.

geschah.

Kate Hills Schwangerschaft war eine sogenannte Superf├Âtation. Dabei werden zwei Eier unabh├Ąngig voneinander befruchtet und es entwickeln sich zwei unterschiedlich alte F├Âten. "Was den Fall noch seltener macht, ist, dass mein Ehemann und ich nur einmal Sex hatten in dieser Zeit - sein Sperma ├╝berlebte 10 Tage, um das zweite Ei zu befruchten", sagte Hill gegen├╝ber "Today Tonight".

Der Arzt musste das Ph├Ąnomen googeln

Ihr Geburtshelfer, Dr. Brad Armstrong, musste das Ph├Ąnomen googeln, weil er es in medizinischen Fachzeitschriften nicht finden konnte. Er geh├Ârt zu den wenigen ├ärzten auf der Welt, die eine Superf├Âtation dokumentieren konnten.

Seine Ultraschallbilder zeigen: Kate Hill wurde erst mit Zwillingen schwanger und 10 Tage sp├Ąter gesellte sich noch ein drittes Geschwisterchen, Charlotte, dazu. Doch die Eltern mussten eine tragische Nachricht verkraften: Einer der Zwillingsf├Âten entwickelte sich nicht weiter. Sie bekamen f├╝r die zwei ├╝berlebenden F├Âten zwei verschiedene Geburtstermine: Der 20. und 30. Dezember 2015.

Beide Kinder wurden zwei Tage vor dem vereinbarten Kaiserschnitt-Termin zur Welt gebracht. Die beiden M├Ądchen hei├čen Charlotte und Olivia, und sind mittlerweile 10 Monate alt. Die stolzen Eltern berichten "Today Tonight", dass ihre T├Âchter verschiedene Blutgruppen haben und sich auch in unterschiedlich entwickeln.

Aber das Wichtigste ist: Die beiden sind gesund und es geht ihnen sehr gut.


Auch auf HuffPost:

Sie betrachten das Ultraschall-Bild ihres Babys - und entdecken ein gruseliges Detail

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes f├╝nfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in S├╝deuropa, Afrika oder S├╝dasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterst├╝tzen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa k├╝mmert sich um die fr├╝hkindliche F├Ârderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gr├╝nder zuvor als zutiefst vernachl├Ąssigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich f├╝r Chancengleichheit f├╝r blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenst├Âcke f├╝r Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderb├╝cher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierf├╝r Schulungen an. Auch die Aufkl├Ąrung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien geh├Âren zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterst├╝tze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden f├╝r Dein soziales gemeinn├╝tziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(glm)