Huffpost Germany

Vor 2 Jahren drohte Gregor Gysi im Bundestag Finanzminister Wolfgang Schäuble – jetzt naht der Tag der "Abrechnung"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Finanzminister Wolfgang Schäuble hat seinen Plan präsentiert, Bundesstraßen zu verkaufen und zu privatisieren. Sollte das passieren, werde Schäuble es bereuen, kündigte Linken-Politiker Gregor Gysi schon vor zwei Jahren im Bundestag an, als das Thema schon einmal auf der Agenda stand. Denn Gysi werde sich rächen.

Da Schäuble offenbar nicht auf Gysi hören wollte und nach wie vor von Privatisierungen überzeugt ist, könnte jetzt der Tag der "Abrechnung" nahen.

Den – wie so oft sehr unterhaltsamen – Moment, in dem Gysi seine Drohung verkündete, seht ihr oben im Video.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.