Huffpost Germany

BAMF-Studie: Flüchtlinge besser ausgebildet als gedacht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
REFUGEE GERMANY WORK
Flüchtlinge bei einem Workshop von Siemens | Fabrizio Bensch / Reuters
Drucken
  • Eine Studie des Bundesamts für Migration (BAMF) zeigt, dass viele Flüchtlinge besser ausgebildet sind, als Fachleute bisher vermutet hatten
  • Auch ihre Einstellung gegenüber Demokratie und Frauen sei positiver als gedacht

Eine Studie des Bundesamts für Migration (BAMF) zeigt: Viele Flüchtlinge sind besser ausgebildet, als Fachleute bisher vermutet hatten. Auch die Haltung zu Demokratie und Frauen sei positiv.

Das sagte der Leiter des BAMF, Frank-Jürgen Weise, nun auf einer Veranstaltung der CSU-Erlangen. Er bezog sich dabei auf eine umfassende Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wird.

50.000 Flüchtlinge haben eine Arbeit gefunden

In der Studie untersuchten Experten die Qualifikationen der Flüchtlinge, die seit September 2015 nach Deutschland gekommen sind. Sie haben auch die Einstellung der aufgenommenen Syrer, Iraker, Afghanen und anderer Schutzsuchender gegenüber Demokratie und Frauen erhoben und deren künftigen Chancen, eine Arbeit zu finden, beurteilt.

Nach Weises Angaben sind zwischen September 2015 und September 2016 etwa 50.000 Flüchtlinge in Arbeit gekommen, 30.000 davon seien sogar sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Mehr zum Thema: In unserem Dorf arbeiten alle Flüchtlinge - so haben wir es geschafft

"Das sind überwiegend Helfertätigkeiten sowie Beschäftigungen in der Logistik, der Lagerei-Branche und der Landwirtschaft", sagte der BAMF-Chef. Einige Flüchtlinge hätten sich auch selbstständig gemacht. Zugleich seien im selben Zeitraum rund 100.000 Schutzsuchende arbeitslos gemeldet gewesen.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Weise warnt davor, die Situation derzeit zu unterschätzen

Weise warnte zugleich davor, auf die mutmaßliche Entspannung der Lage mit einem Personalabbau beim Bundesamt zu reagieren.
Vielmehr sollte der BAMF-Personalbestand von derzeit 6300 Stellen erst einmal für die nächste Zeit beibehalten werden, "damit wir in Ruhe unsere Arbeit machen und die Verfahrensweisen überprüfen können".

Da vielen Flüchtlingen nur ein Schutzstatus auf Zeit gewährt wurde, brauche es zudem ausreichend Personal für die regelmäßigen Überprüfungen. Das sagte Weise, der das Bundesamt noch bis Ende des Jahres leiten wird.

Mehr auf HuffPost:

Britischer Moderator demontiert Frauke Petry und AfD

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(cho)