Huffpost Germany

Mario Barth will mit diesem Video beweisen, dass die Medien über Donald Trump lügen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Internationale Medien berichten von landesweiten Protesten gegen den gewählten US-Präsidenten Donald Trump. Tausende Demonstranten seien vor dem Trump-Tower zusammengekommen, schrieb vor drei Tagen etwa der britische "Independent“.

Der US-Sender ABC News vermeldete heute: "Anti-Trust-Proteste schwappen am vierten tag in Folge über die USA, Festnahmen und Gewalt in einigen Städten“.

Der deutsche Comedian Mario Barth behauptet: alles Lüge. Aus New York lud er am Freitag ein Video bei Facebook hoch. Darauf sieht man ihn vor dem Trump-Tower stehen. Demonstranten: Fehlanzeige.

Barth wittert eine Verschwörung, wie ihr im Video oben sehen könnt.

Barth sah keine Anti-Trump-Demos - das war der Grund

Nur blöd: Am 11. November fand auf der 5th Avenue, auf der sich der RTL-Komiker befindet, die Veteran’s Day Parade statt. Wohl deshalb hatte die Polizei die Straße abgesperrt und eine Demonstration vor dem Trump Tower unmöglich gemacht.

Den Verschwörungstheoretikern war das egal: Heinz-Christian Strache, Chef der österreichischen Partei FPÖ, teilte das Video. Er schrieb: "Mario Barth zeigt auf, wie uns diverse Medien für dumm verkaufen wollen“.

Mehr zum Thema: "Unerträgliche Arroganz": "Tagesschau" attackiert Politiker und Medien, die über Wahlerfolge von Trump und AfD schimpfen

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.


(bp)