Huffpost Germany

TV-Tipps am Samstag: "Papa und die Braut aus Kuba"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Taylor Kitsch bewegt sich in

20:15 Uhr, VOX: John Carter - Zwischen zwei Welten, Abenteuerfilm

Als John Carter (Taylor Kitsch) durch eine Kette von unvorhersehbaren Ereignissen durch das Medaillon eines galaktischen Kriegers auf den Mars teleportiert wird, ändert sich sein Schicksal schlagartig. Durch seine übernatürlichen Fähigkeiten wird er plötzlich zum wertvollsten Krieger im brutalen und erbarmungslosen Kampf zweier Völker um eine bisher nicht bekannte Galaxie...

Bei Clipfish sehen Sie den Trailer zu "John Carter"

20:15 Uhr, BR: Papa und die Braut aus Kuba, Komödie

Wie verwandelt kehrt Clemens Filzhofer (Walter Kreyer) von einem Karibik-Urlaub zurück, den ihm seine Kinder zum Siebzigsten geschenkt hatten. Den Grund für die neue Lebenslust hat er gleich mitgebracht: die temperamentvolle Esperanza. Weil der erfolgreiche Unternehmer keine halben Sachen macht, plant er bereits eine Traumhochzeit mit seiner Liebsten. Jetzt reicht es Sohn Peter und Tochter Martina, die sich zeitlebens dem Willen ihres Vaters gefügt haben. Diese Schnapsidee wollen sie ihm austreiben!

20:15 Uhr, Das Erste: Spiel für Dein Land, Spielshow

Im Drei-Länder-Quiz kämpfen diesmal Andrea Kiewel, Paul Panzer und Ruth Moschner für Deutschland um Punkte. Die Gegner: Team Österreich um Sarah Wiener und Team Schweiz mit Kapitän Marco Rima.

20:15 Uhr, Sat.1: Urlaubsreif, Romantikkomödie

Das Romantic-Comedy-Traumpaar Drew Barrymore und Adam Sandler gerät in eine sehr verzwickte Situation: Jim und Lauren sind alleinerziehend und merken gleich nach dem ersten Date, dass aus ihnen nie ein Paar wird. Doch sie laufen sich noch einige Male über den Weg - und landen durch einen dummen Zufall schließlich mit ihren jeweiligen Kindern im selben Hotelzimmer in Südafrika. Dieser Urlaub wird eine echte Herausforderung für die ungleichen Singles und ihre Familien.

20:15 Uhr, SWR: Schmidts Katze, Komödie

Der verklemmte, ordnungsliebende Verkäufer Werner Schmidt sucht nach dem Tod seiner Mutter eine Frau. Bisher völlig erfolglos. Seinen Frust bekämpft er auf eine ihm eigene Weise: beim nächtlichen Brandstiften. Nichts ist entspannender als eine Auto-Explosion. Eines Nachts verletzt er dabei ungewollt eine Frau, Sibylle (Christiane Seidel). In Panik nimmt Werner sie mit nach Hause. Ein Fehler! Nun hat er zwar eine Frau im Haus, aber eine, die er dort gar nicht haben will und noch dazu vor seinem Kumpel Uwe und seiner Nachbarin Inge (Franziska Traub) verstecken muss. Doch Sibylle hat nicht vor, sein Haus wieder zu verlassen.