Huffpost Germany

1000 Dollar Trinkgeld: Als ein Restaurant-Gast die Geschichte der Kellnerin hörte, entschloss er sich zu einer großen Geste

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Christina Summitt aus Clinton im US-Bundesstaat New Jersey führt kein einfaches Leben. Sie muss drei verschiedenen Jobs nachgehen, um genug Geld zu verdienen.

Als sich ihr Labrador Tucker eines Tages an einem Tennisball verschluckte, erfuhr sie beim Tierarzt, dass die lebensrettende Operation 2.700 Dollar kosten würde, wie die New Yorker Tageszeitung "Daily News" berichtete.

Das Geld dafür hatte Summitt nicht. Dennoch sagte sie der Operation zu. Es war die einzige Möglichkeit, ihren Hund zu retten.

Ein Abend sollte ihr Leben verändern

Eines Abends sprach ein Pärchen Summitt bei einem ihrer drei Jobs an einer Hotelbar auf ihr Tattoo an, dass die Form einer Hundepfote hat.

Da erzählte Summitt den Beiden von ihrem Hund Tucker und ihrem Plan, wie sie das Geld zusammenbekommen wollte. Summitt plante, ihr Auto zu verkaufen, obwohl sie es eigentlich brauchte.

Das Paar hörte sich die Geschichte an und bat im Anschluss um die Rechnung. Wie in den USA üblich, trug das Paar darauf einen freiwilligen Betrag für das Trinkgeld ein. In den USA liegt der gewöhnlich zwischen 15 und 20 Prozent des Rechnungsbetrages.

Als Summitt die Rechnung in Empfang nahm, konnte sie es kaum glauben: Das Pärchen hatte dort 1.000 Dollar als Trinkgeld angegeben.

Die Kellnerin vermutete zunächst, dass das Paar sich verschrieben hatte. Aber sie irrte sich. Sie sagten Summitt, dass das Geld für Tucker gedacht sei und dass sie für ihn beten würden. Summit begann vor Rührung zu weinen.

Das Beste aber ist: Ihr Hund Tucker konnte erfolgreich operiert werden und ist mittlerweile wieder ganz gesund.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(vr)