Huffpost Germany

Facebook erklärt Mark Zuckerberg für tot

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Es war alles nur ein technischer Fehler: Mark Zuckerberg ist nicht tot

Ups! Da ist Facebook eine peinliche Panne unterlaufen. Das soziale Netzwerk erklärte am späten Freitag Mark Zuckerberg und viele weitere Millionen User kurzzeitig für tot. So war beispielsweise im Profil des Facebook-Gründers zu lesen: "Erinnerung an Mark Zuckerberg. Wir hoffen, dass Menschen die Mark liebten, Trost in den Dingen finden, die andere teilen, um an ihn zu erinnern und sein Leben zu feiern."

Ein Facebook-Sprecher entschuldigte sich kurz darauf mit einem Statement, das unter anderem eine Journalistin des "Wall Street Journals" via Twitter teilte. Darin heißt es: "Das war ein schrecklicher Fehler, der nun behoben wurde. Es tut uns sehr leid, dass das passiert ist. Wir haben so schnell es ging daran gearbeitet, den Fehler zu beheben."

Den Film "The Social Network" erzählt die Geschichte von Mark Zuckerberg

Laut einem Bericht der Zeitung "The Guardian" waren insgesamt zwei Millionen User betroffen. Auf Twitter teilten viele Betroffene Fotos von ihren Profilen, in denen sie öffentlich für tot erklärt wurden.