Huffpost Germany

Die "SZ" glaubt: Trumps Sieg macht einen Abtritt Merkels unmöglich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANGELA MERKEL
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrem Statement zum Wahlsieg Donald Trumps | Anadolu Agency via Getty Images
Drucken
  • Die "Süddeutsche Zeitung" kommentiert: Donald Trumps Wahlsieg macht es notwendig, dass Merkel für eine weitere Amtszeit antritt
  • Ein Abtritt wirke wie eine Kapitulation in einem "besonders schwierigen Moment"

Donald Trumps überraschender Wahlsieg wird nicht nur die Beziehung der USA zu Deutschland verändern. Er könnte sich auch direkt auf die Zukunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auswirken.

Bis jetzt hat sich Merkel bedeckt gehalten, ob sie ein weiteres Mal für das Amt der Bundeskanzlerin kandidieren wird. Trumps Sieg könnte ihr diese Entscheidung jetzt abnehmen, glaubt die "Süddeutsche Zeitung". Ein Abtritt der Kanzlerin sei nun unmöglich, argumentierte der "SZ"-Redakteur Nico Fried am Donnerstag.

Nur Verwirrung und Verunsicherung würde bleiben

"Wenn Merkel jetzt ginge - ohne zwingende, zum Beispiel gesundheitliche Gründe -, hinge ihr auf ewig der Ruch an, sie sei in einem besonders schwierigen Moment davongelaufen", meinte er.

Außerdem hätte ein Abgang Merkels negative Folgen für die CDU und die Menschen in Deutschland. Ihre Partei würde sie verwirrt zurücklassen und die Bürger weiter verunsichern.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Ursache und Lösung aller Probleme

Zwei Entwicklungen werden laut Fried folgen, wenn Merkel im Amt bleiben sollte. Die Gegensätze in der Parteienlandschaft werden sich einerseits weiter verstärken. Denn für ihre Kritiker ist die Kanzlerin die Ursache alle Probleme.

Mehr zum Thema: Donald Trump ist der Präsident der Menschen, die in den Medien nicht vorkommen dürfen

Für die Union aber sei die Amtsinhaberin immer noch unabkömmlich. Denn für ihre Partei ist sie die Hoffnungsträgerin, die mit ihrer Erfahrung Lösungen findet und die Lage beruhigt. In dieser schwierigen Situation bleibt sie unabkömmlich.

Von Trumps Sieg könnte Merkel daher auch innenpolitisch profitieren. Denn: Ihre Partei würde ihr den Rücken stärken.

Ähnlich äußerte sich auch INSA-Chef Hermann Binkert gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Starke äußere Gegner führen in der Regel dazu, dass sich die eigenen Anhänger im Inneren solidarisieren. In Krisenzeiten versammeln sich die Menschen hinter der Regierung, suchen Stabilität und Halt."

Der teilweise offen ausgetragene Streit zwischen CDU und CSU würde damit der Vergangenheit angehören.

In Teilen der Unionsspitze wird laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung erwartet, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Ende November zu ihren Plänen für eine erneute Kanzlerkandidatur äußert.

Auch auf HuffPost:

Das ist die böseste Abrechnung mit der Kanzlerin, die ihr heute hören werdet

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(lp)