Huffpost Germany

US-Wahl 2016: Trump fährt wichtigen Sieg in Florida ein - jetzt wird es für Clinton knapp

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CLINTON
Donald Trump in Florida | dpa
Drucken

Florida ist einer der entscheidenden Bundesstaaten auf dem Weg zur Präsidentschaft - Donald Trump musste ihn unbedingt gewinnen, wenn er eine Chance auf das Weiße Haus haben wollte.

Und Trump hat Florida tatsächlich gewonnen, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet:

Die Gründe für den Sieg von Trump in Florida sind vielfältig: Clinton schnitt bei Frauen in Florida nicht so gut ab wie erwartet.

Außerdem holte sie in traditionell demokratischen Gemeinden deutlich weniger Stimmen als Barack Obama vor vier Jahren. Trump wiederum holte in den republikanischen Gemeinden mehr Stimmen als konservative Kandidat vor vier Jahren.

Sprich: Clinton bekam die demokratischen Wähler nicht an die Urne, Trump dagegen konnte mobilisieren. Nach den Skandalen um den Republikaner in den vergangenen Wochen ist das tatsächlich spektakulär und eine handfeste Überraschung.

Florida entsendet 29 Wahlmänner nach Washington, um den Präsidenten zu wählen. Sie könnten am Ende entscheidend sein.

Seitdem in Florida im Jahr 2000 wochenlang die Stimmen von George W. Bush und Al Gore erneut ausgezählt worden und Bush schließlich mit 537 Stimmen vorne lag, ist klar: Die Entscheidungen hier sind oft besonders eng.

Dieser Artikel wird ständig aktualisiert

Alle aktuellen Infos zur US-Wahl bekommt ihr in unserem Live-Blog unter diesem Link.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.