Huffpost Germany

Es gibt auch ein positives Wahlergebnis - diese Amerikaner stimmen f├╝r die Legalisierung von Marihuana

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
ELECTION CALIFORNIA
Amerikaner in neun Staaten durften ├╝ber die Legalisierung von Marihuana abstimmen | Bloomberg via Getty Images
Drucken
  • In neun US-Staaten wurde auch ├╝ber die Legalisierung von Marihuana abgestimmt
  • Erwachsene B├╝rger in Kalifornien, Massachusetts und Nevada d├╝rfen Marihuana jetzt besitzen, anbauen und konsumieren

Alle Augen waren in der vergangenen Nacht auf Hillary Clinton und Donald Trump gerichtet ÔÇô dabei haben die Amerikaner noch ├╝ber etwas anderes abgestimmt. In neun Staaten durften die B├╝rger w├Ąhlen, ob Marihuana legalisiert wird.

Und ÔÇôTrommelwirbel ÔÇô die US-Amerikaner haben sich mehrheitlich f├╝r die liberale Variante, die Legalisierung, entschieden.

In Florida, Montana, North Dakota und Arkansas wurde ├╝ber die medizinischen Nutzung von Marihuana abgestimmt, in Kalifornien, Nevada, Arizona, Massachusetts und Maine durften die B├╝rger entscheiden, ob der Marihuana-Konsum ab 21 Jahren auch zur Entspannung legalisiert wird.

Ô×Ę Mehr zum Thema: Die aktuellen Nachrichten zur US-Wahl findet ihr im HuffPost-News-Blog

In Kalifornien, Nevada und Massachusetts haben die W├Ąhler pro Marihuana gestimmt. Dort d├╝rfen alle ab 21 bald Cannabis anbauen, konsumieren und besitzen.

Kalifornien, Massachusetts und Nevada entscheiden sich f├╝r Cannabis

In Massachusetts d├╝rfen Kiffer 28 Gramm Cannabis in der ├ľffentlichkeit dabei haben und 280 Gramm zu Hause bunkern.

In Kalifornien d├╝rfen Erwachsene jetzt auch noch bis zu sechs Marihuana Pflanzen in einem nicht einsehbaren Platz anbauen. Auch in Nevada gilt die 28 Gramm- und sechs Pflanzen-Regel ÔÇô allerdings nur, wenn man weiter als 25 Meilen von einem Cannabis-Shop entfernt wohnt.

W├Ąhler in Arizona entscheiden sich dagegen

In Arizona haben sich die W├Ąhler mehrheitlich gegen eine allgemeine Legalisierung von Cannabis entschieden, f├╝r Maine liegt noch kein Ergebnis vor.

In Florida, Arkansas und North Dakota haben die W├Ąhler f├╝r die Legalisierung von medizinischem Marihuana gestimmt. In 25 US-Staaten ist es bereits erlaubt, sich Gras auf Rezept zu holen. F├╝r Montana, wo ├╝ber die Erweiterung des medizinischem Gebrauchs von Marihuana abgestimmt wurde, liegt noch kein Ergebnis vor.

Auch auf HuffPost:

Dieser Artikel war bei Amazon meistverkauft ÔÇô wegen Donald Trump

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der g├╝nstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Ô×Ę Mehr Infos findet ihr hier.

(vr)