Huffpost Germany

"The Big Bang Theory": Sheldon Cooper bekommt eine Serie - darum geht's

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Jim Parsons spielt in

Paukenschlag in der Sitcom-Welt: "The Big Bang Theory" erhält ein Spin-off! Wie "Entertainment Weekly" berichtet, plant der US-Sender CBS ein Prequel. Die neue Serie soll sich um den jungen Sheldon Cooper drehen und die Frage klären, wie aus ihm der neurotische Nerd und geniale Physiker wurde.

Ohne Leonard und Co.

Wer Pennys Mutter in der zehnten Staffel von "The Big Bang Theory" spielt, erfahren Sie hier

Dem Bericht zufolge sollen die Produzenten von "The Big Bang Theory", Bill Prady, Chuck Lorre und Steven Molaro, involviert sein. Auch Jim Parsons, der den erwachsenen Sheldon Cooper seit zehn Staffeln spielt, soll an dem Projekt als Produzent mitwirken. Die anderen Stars der beliebten Sitcom sollen jedoch nicht beteiligt sein. Wie auch? Sheldon lernte Leonard und Co. erst als Erwachsener kennen.

Wie "The Hollywood Reporter" erfahren haben will, soll der Ableger im Stil von "Malcolm mittendrin" aufgebaut sein. Sheldon könnte sowohl als Kind als auch als Jugendlicher darin vorkommen. Weitere Details sind allerdings noch nicht bekannt, auch wurden die Pläne nicht offiziell bestätigt.

"The Big Bang Theory" läuft seit 2007. In den USA wird derzeit die zehnte Staffel produziert und ausgestrahlt. Noch steht eine Verlängerung um eine elfte Staffel aus, doch es gilt als unwahrscheinlich, dass nach zehn Staffeln Schluss sein soll. Neben Parsons zählen Johnny Galecki als Dr. Leonard Hofstadter, Kaley Cuoco als Penny, Simon Helberg als Howard Wolowitz, Kunal Nayyar als Dr. Rajesh "Raj" Koothrappali, Mayim Bialik als Dr. Amy Farrah Fowler sowie Melissa Rauch als Dr. Bernadette Rostenkowski-Wolowitz zum Hauptcast der Serie.