Huffpost Germany

"The Batman": Joe Manganiello hält Loblied auf seinen Kino-Erzfeind

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Joe Manganiello darf sich im kommenden

Zum Glück ist Joe Manganiello (39) kein Method-Actor - sonst dürfte er die nächsten Monate nicht gut auf seinen Kollegen Ben Affleck (44) zu sprechen sein. Immerhin wird er im kommenden Comic-Blockbuster "The Batman" den Widersacher des Fledermausmannes namens Deathstroke verkörpern. Doch von Talk-Show-Moderator Mark Madden (55) auf das anstehende Action-Feuerwerk aus dem DC-Universum angesprochen, war Manganiello nur voll des Lobes für seinen Kino-Erzfeind - und Regisseur.

Die Branchenseite "Coming Soon" zitiert sein Loblied mit folgenden Worten: "Ben ist ein großartiger Regisseur. Ich meine, der letzte Streifen, bei dem dieser Mann Regie geführt hat, hat den Oscar für den besten Film gewonnen. Und er hat einen Oscar für ein Drehbuch gewonnen! Alles ist für einen wirklich, wirklich guten Film angerichtet", kann Manganiello seine Vorfreude auf "The Batman" kaum verbergen.

Wie unglaublich anders Joe Manganiello noch in den 90er Jahren ausgesehen hat, sollten Sie sich nicht bei Clipfish entgehen lassen!

Alles bleibt anders

Fans des dunklen Ritters, die zuletzt etwas enttäuscht von "Batman v Superman" gewesen sind, versucht Manganiello von der neuen Ausrichtung der Comic-Adaption zu überzeugen: "Die Franchise wird in eine komplett neue Richtung gehen, von der ich überzeugt bin, dass sie ungemein viele Leute glücklich machen wird. Es wird düster und voller Action, aber auch geistreich. Alle Aspekte eben, die Menschen an Batman so lieben."

Außer dem Grundgerüst der Besetzung, das neben Affleck und Manganiello auch wieder Jeremy Irons (68) als Butler Alfred sowie J.K. Simmons (61) als Commissioner Gordon beinhaltet, ist noch quasi nichts über den Film bekannt. Auch der angepeilte Kinostart steht noch in den Sternen.