Huffpost Germany

"Schlimmer geht immer"-Star Sebastian Bezzel hat zwei linke Hände

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sebastian Bezzel (r.) in seiner Rolle in

Eigentlich jagt der Schauspieler Sebastian Bezzel (45) in seinen Rollen gerne Mörder und andere Verbrecher. Sei es als Bodensee-"Tatort"-Kommissar Kai Perlmann oder bei den komödiantischen Varianten als Franz Eberhofer in den Verfilmungen der Rita-Falk-Romane (z.B. "Schweinskopf al dente"). In der neuen Sat.1-Komödie "Schlimmer geht immer" (Dienstag, 8. November, 20:15 Uhr) kämpft der gebürtige Bayer allerdings mit ganz anderen Problemen: Er möchte sein Eigenheim renovieren.

Gemeinsam mit seiner Frau Ina (gespielt von Nadja Becker, "Drei in einem Bett") rückt er als Kai mit schwerem Gerät an, verzweifelt allerdings immer mehr am alten Mauerwerk. Bezzel selbst ist übrigens im wahren Leben anders gestrickt als seine Rolle: "Ich bin mit zwei linken Händen und einer ordentlichen Portion Ungeduld gesegnet", verriet er im Vorfeld. Er neige leider dazu, bei den ersten Pannen gleich die Flinte ins Korn zu werfen.

Hier gibt es die Komödie "Winterkartoffelknödel" mit Sebastian Bezzel

Sebastian Bezzel hat Erfahrung als Handwerker

Dennoch habe er sich schon mal handwerklich betätigt und sei darauf auch sehr stolz, berichtet Bezzel weiter: "Vor vielen Jahren habe ich eine alte Apotheker-Kommode abgeschliffen und lasiert, die mittlerweile im Zimmer meines Sohnes steht." Sein größter Heimwerker-Erfolg, auch wenn es in seinen Augen eine "nicht besonders komplizierte Arbeit" war. Sein schlimmstes Erlebnis beim Renovieren sei während seiner Zeit in einer Münchner Altbauwohnung passiert. "Die Wände waren so porös, dass mir bei jedem gebohrten Loch kleine Stein- und Staublawinen entgegenkamen", so Bezzel.

Für seine Rolle des Kai gibt es im Gegensatz zum wahren Sebastian Bezzel hingegen nichts Schöneres, als endlich seine Männlichkeit unter Beweis zu stellen und das neu erworbene Haus in ein gemütliches Nest für seine Familie zu verwandeln. Zu seinem Entsetzen geht allerdings alles schief, denn: Das Haus wehrt sich! Bald gleicht das neue Heim einer Ruine. Kai beschließt mit allen Mitteln zu kämpfen - doch er hat die Rechnung ohne seine Frau - und ohne das Haus gemacht...