Huffpost Germany

"Ocean's Eight" wird gedreht - mit Rihanna?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sandra Bullock (v.l.), Cate Blanchett und Rihanna bei den Dreharbeiten zu

Der weibliche Ableger von "Ocean's Eleven" fährt mit einer Starbesetzung vom Feinsten auf. In "Ocean's Eight" ist neben den Oscar-Gewinnerinnen Sandra Bullock (52, "Blind Side - Die große Chance"), Cate Blanchett (47, "Blue Jasmine") und Anne Hathaway (33, "Les Misérables") auch R&B-Star Rihanna (28, "Work") zu sehen. Und diese beweist auf neuen Bildern vom Set in New York einmal mehr ihre Wandelbarkeit. Die 28-Jährige ist mit ihrem neuen Look nämlich kaum wiederzuerkennen.

Wer spielt wen?

Wer noch alles bei "Ocean's Eight" dabei ist, erfahren Sie hier

Ihre Fans lieben Rihanna in freizügigen Outfits und sexy Posen. Doch bei den Dreharbeiten zeigt sie sich von einer "braven" Seite. In zerrissenen Jeans, einem weiten Hippie-Pulli in bunten Farben und braunen Boots ist sie mit Sandra Bullock und Cate Blanchett abgelichtet worden. Besonderer Hingucker: Ihre dicken Dreadlocks auf dem Kopf. Sie soll Gerüchten zufolge eine Tech-Spezialistin mimen. Bullock ist auf den Fotos in einen eleganten schwarzen Hosenanzug samt schicken grauen Mantel gehüllt. Blanchett besticht durch ihren Stilmix: Sie trägt einen dunkellilafarbenen Hosenanzug, dazu einen Mantel im Leopardenmuster und einen tannengrünen Schal mit Punkten. Welche Rollen sie einnehmen, ist ebenfalls noch unklar.

Neben den bereits genannten Damen sollen auch Helena Bonham Carter (50), Sarah Paulson (41), Mindy Kaling (37) und Rapperin Awkwafina mitspielen. Regie führt Gary Ross (60, "Die Tribute von Panem - The Hunger Games"), "Ocean's Eleven"-Regisseur Steven Soderbergh (53) produziert den Streifen. "Ocean's Eight" soll im Juni 2018 in die Kinos kommen.

Auch beim Original waren viele große Namen mit an Bord: In dem Film von 2001 waren unter anderem George Clooney (55), Matt Damon (46), Andy Garcia (60), Brad Pitt (52) und Julia Roberts (49) zu sehen. Es folgten "Ocean's 12" (2004) und "Ocean's 13" (2007).