Huffpost Germany

Wieder glücklich: Marc Bator und Ehefrau Hellen wohnen wieder zusammen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Marc Bator und seine Frau Hellen bei einer Veranstaltung in Berlin

Im März hatten Hellen (46) und Marc (43) Bator ihre Trennung bekannt gegeben, jetzt ist der Sat.1-Nachrichtenmoderator wieder zu Hause eingezogen, wie das Paar in einem Interview mit "Bild am Sonntag" bestätigt. In den vergangenen Monaten habe er gelernt, dass Distanz "heilsam" sei, "aber man muss nicht gleich ausziehen", sagte der 43-Jährige in dem Blatt. "Ich weiß heute erst, welche Verletzungen ich meiner Frau zugefügt habe. 95 Prozent der Partnerinnen hätten die Tür zugemacht."

Über die vorangegangenen Probleme in der Ehe sagt Marc Bator zudem: "Ich war gut darin, Beziehungen zu Kollegen und Freunden zu pflegen. Nur nicht zu meiner Frau. Du redest über die Kinder, den Hausbau und immer wieder über den Job. Aber wann setzt du dich mal mit deinem Partner als Mensch auseinander? Irgendwann war ich der festen Überzeugung, dass ein Leben allein - und regelmäßig mit den Kindern - besser sei als mit meiner Ehefrau." Im März sei er ausgezogen, in eine Wohnung ganz in der Nähe. "Hellen hat mir gesagt, das sei der schlimmste Tag ihres Lebens gewesen."

Mehr über Promi-Trennungen sehen Sie in diesem Video auf Clipfish

Zwei Wochen nach dem Auszug habe er gemerkt, "dass wir immer noch eine starke emotionale Basis haben, die aber zugeschüttet ist mit Alltagsmüll", erklärt Marc Bator in "Bild am Sonntag" weiter. "Mit fremder Hilfe" - das Paar lässt sich von Experten beraten - wollen sie nun einen Neuanfang wagen. Bator war von 2000 bis 2013 Moderator der "Tagesschau" im Ersten. 2013 wechselte er zu Sat.1, wo er ebenfalls die Nachrichten präsentiert. Marc und Hellen Bator haben 2004 geheiratet, das Paar hat zwei Töchter.