Huffpost Germany

Eine 44-Jährige lässt sich beerdigen - obwohl sie noch quicklebendig ist

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In einem mit Rosen ausgestatteten Sarg liegt eine 44-jährige Frau. Sie trägt ein weißes Kleid und hat ihre Hände verschränkt. Plötzlich reißt sie ihre Augen auf. Sie ist quicklebendig.

Es handelt sich um die Brasilianerin Vera Lucia da Silva. Die Frau hatte einen großen Traum: Ihre eigene Beerdigung mitzuerleben. Vergangenen Mittwoch, am Tag der Toten, erfüllte sie sich ihren Wunsch. Aufnahmen von der absurden Aktion seht ihr im Video oben.

Da Silvas träumte 14 Jahre lang davon, ihre eigene Beerdigung mit zu erleben: "Ich wollte meine eigene Beerdigung schon vor 14 Jahren planen. Ich habe lange darauf gewartet und kann gar nicht glauben, dass mein Traum jetzt wahr wird."

Die Beerdigung ist der schönste Tag ihres Lebens, sagt sie

Obwohl sie quicklebendig ist, lud sie Freunde und Verwandte zu ihrer eigenen Beisetzung ein. Viele von ihnen waren gegen den Einfall der verheirateten Frau, wollten sich das morbide Spektakel aber nicht entgehen lassen. "Alle kamen. Mein Vater, meine Mutter, Schwester, Bruder und Freunde. Als sie mich sahen, waren sie schockiert. Aber sie respektierten meinen Wunsch."

Sie sahen: Eine vermeintlich tote da Silva, die in einem weißen Kleid in einem Sarg liegt. Inmitten von Rosen. Zuvor ließ sich die Brasilianerin noch schminken.

Da Silva sagte: "ich bin den ganzen Tag in dem Sarg geblieben. Einzig meinen Kopf bewegte ich ab und an, um Kokosnusswasser und Tee zu trinken."

Dieser Mittwoch war der schönste Tag in ihrem Leben, sagte sie im Anschluss.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Eklat: Weil sie dieses Hochzeitskleid trug, wird sie von vielen kritisiert

(lp)