Huffpost Germany

Ihr habt euer Parfum bisher immer auf der falschen Körperstelle aufgetragen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PARFUM
iStock
Drucken

Wenn ihr zu den Menschen gehört, die gerne Parfums verwenden, haben wir eine schlechte Nachricht für euch: Ihr habt euren Duft bisher wahrscheinlich falsch aufgetragen.

Wahrscheinlich habt ihr das Parfum auf Nacken und Handgelenke gesprüht. Das ist an sich keine schlechte Idee - schließlich ist an diesen Stellen der Puls am deutlichsten zu spüren und deswegen auch die Körpertemperatur hoch. Das verstärkt den Duft.

Doch es gibt Punkte am Körper, an denen euer Parfum noch viel besser zur Geltung kommt und an die ihr bisher vermutlich nicht gedacht habt.

Der Bauchnabel ist die perfekte Stelle für Parfums

Auch wenn euch das jetzt vielleicht komisch vorkommt: Der Bauchnabel eignet sich hervorragend zum Parfum Aufsprühen. Denn: In der Vertiefung hält sich der Duft und verfliegt nicht gleich. Außerdem sorgt die Körperwärme auch dort dafür, dass sich das Parfum gut verteilen kann.

Hollywood-Schönheiten wie Liv Tyler und Adriana Lima schwören schon seit langem auf diesen Trick.

“Ich träufle ein paar Tropfen auf meinen Finger und streiche sie unter meine Arme und in meinen Bauchnabel”, sagte Tyler dem US-Portal “Into The Gloss”. “Mein Vater hat mir das beigebracht - wenn du das Parfum dort aufträgst, wo dein Körper sich aufheizt, hält der Duft länger.”

Auch Ellenbogen und Kniebeuge eignen sich gut

Wenn ihr das Parfum in den Ellenbogen und in der Kniebeuge aufsprüht, bleibt der Duft ebenfalls länger erhalten. Weil die Knie und Ellbogen während des Tages ständig in Bewegung sind, entsteht auch hier viel Wärme.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Wenn euch das noch nicht genug ist, könnt ihr ein wenig Parfum auf eine Bürste sprühen und euch damit durchs Haar fahren. Der Duft bleibt auf diese Weise an den Strähnen hängen.

Parfum solltet ihr nach dem Aufsprühen nie verreiben

Und ein letzter heißer Tipp: Verreibt das Parfum nicht, nachdem ihr es aufgesprüht habt. Ihr seid wahrscheinlich daran gewöhnt, eure Handgelenke aneinander zu reiben, aber ihr solltet die Flüssigkeit lieber selbst trocknen lassen. Die sogenannten Kopfnoten des Parfums - also das, was man als erstes nach dem Aufsprühen riecht - verflüchtigt sich schneller, wenn ihr reibt.

Wenn ihr viel Geld für eine Flasche Parfum ausgebt, solltet ihr schließlich das meiste rausholen. Nur ein paar strategisch klug platzierte Spritzer und schon riecht ihr den ganzen Tag noch intensiver nach eurem Lieblingsduft.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der Huffington Post USA und wurde von Lea Kosch aus dem Englischen übersetzt.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(pb)