Huffpost Germany

"Anonymous"-Protest: Londoner Polizei fürchtet Ausschreitungen beim "Million Mask March"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MILLION MASK MARCH LONDON
"Anonymous"-Protest: Londoner Polizei warnt vor Ausschreitungen beim "Million Mask March" | NIKLAS HALLE'N via Getty Images
Drucken

Die Londoner Polizei hat am Samstag eindringlich vor Ausschreitungen beim "Million Mask March" in der Londoner Innenstadt gewarnt. Zu der Demonstration am Abend hatte eine Gruppe unter dem Pseudonym "Anonymous" aufgerufen.

Knapp 20.000 Menschen hatten sich auf Facebook zu dem Protestmarsch angemeldet. Die Gruppe, die immer wieder mit spektakulären Hacker-Angriffen in Verbindung gebracht wird, ruft zu "zivilem Ungehorsam" auf.

Auch in anderen Ländern - darunter Deutschland - wurde zu Protestmärschen aufgerufen.

In vergangenen Jahren kam es beim "Million Mask March" immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen. Die Londoner Polizei warnte Teilnehmer vor Sachbeschädigung und Angriffen auf Passanten oder Sicherheitskräfte.

"Wer sich so verhält ist kein Demonstrant, sondern ein Krimineller", ließ Scotland Yard wissen.

Kennzeichen von "Anonymous" ist eine Maske, die das Gesicht des britischen Verschwörers Guy Fawkes darstellt. Der katholische Extremist Fawkes wurde in der Nacht zum 5. November 1605 bei dem Versuch festgenommen, im britischen Parlament einen Anschlag mit Schießpulver auf den protestantischen König James I. zu verüben.

In Großbritannien wird am 5. November traditionell mit Feuerwerk an den vereitelten Anschlag erinnert.

Hier könnt ihr den Marsch live verfolgen:

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Auch auf HuffPost:

Hacker kämpfen gegen den Islamischen Staat: Anonymous behauptet: "Haben Terroranschlag des IS in Italien verhindert"