Huffpost Germany

Randale in Frankfurt: 400 Hooligans liefern sich vor Bundesliga-Spiel wilde Jagdszenen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
EINTRACHT FRANKFURT
Fans der Eintracht Frankfurt am 25. Oktober im Bundesligaspiel gegen den FC Ingolstadt 04 | Kai Pfaffenbach / Reuters
Drucken
  • Vor einem Bundesliga-Spiel in Frankfurt haben sich 400 Hooligans beider Fanlager regelrechte Jagdszenen geliefert
  • Die Polizei musste einschreiten und die gewaltbereiten Fußballfans einkesseln

In Frankfurt am Main sind am Samstag vor einem Bundesliga-Spiel gewaltbereite Hooligans aufeinander losgegangen. Die Szenen spielten sich vor dem Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln im Stadtteil Sachsenhausen ab.

Die Polizei sprach von "regelrechten Jagdszenen", wie die Zeitung "Express" berichtet.

Auch auf HuffPost: Für alle Fußball-Fans - das sind die Livestreams zur Fußball-Bundesliga

Die rund 400 Hooligans beider Fanlager wurden daraufhin von den Beamten eingekesselt. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter forderte die Polizei die Fußballfans auf, sich friedlich zu verhalten:

Ein Twitter-Nutzer teilte ein Bild des Polizeieinsatzes:

Die Polizei marschierte mit einem Großaufgebot auf und konnte weitere Ausschreitungen bisher verhindern.

Auch auf HuffPost:

Er hat einen Bodybuilder-Körper. Aber wenn du sein Gesicht siehst, traust du deinen Augen nicht

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(lk)